Abspecken! Nicht feststecken- Neuer Internet-Videoclip wirbt für Fitness und Gesundheit in der Feuerwehr

Plön | am 15.06.2011 - 12:00 Uhr | Aufrufe: 2386

Mit ihrem neuen Internet-Videoclip wollen die Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord und die Feuerwehr-Unfallkasse Mitte Feuerwehrangehörige ermuntern, etwas für die eigene körperliche Fitness und gegen Übergewicht zu tun.

Abspecken! Nicht feststecken- Neuer Internet-Videoclip wirbt für Fitness und Gesundheit in der FeuerwehrDie offizielle „Filmpremiere“ fand am Mittwoch den 15.06.2011 bei der Freiwilligen Feuerwehr Plön (Schleswig-Holstein) statt. Erstmalig gezeigt wurde der neue Videoclip „Abspecken! Nicht feststecken.“ .

Einsätze und Übungen im Feuerwehrdienst können den menschlichen Körper bis an sein absolutes Limit belasten. Feuerwehrangehörige benötigen deshalb für extreme Einsatzlagen „Fitness-Reserven“, auf die der Organismus in stressigen und körperlich belastenden Situationen zurückgreifen kann. Je größer diese Reserven sind, desto konzentrierter las-sen sich komplizierte Einsatzaufgaben lösen. Letztendlich sinkt somit das Risiko, schwer zu verunfallen. Körperliche Fitness ist deshalb ein „Muss“ für jeden Feuerwehrangehörigen. Mangelndes Training und Übergewicht hingegen können für Feuerwehrleute im Einsatz zum gesundheitlichen Risiko werden.

Der neue Videoclip „Abspecken! Nicht feststecken.“ der Feuerwehr-Unfallkassen Nord und Mitte zeigt in kurzer, knapper Weise und „mit einem Augenzwinkern“ die Botschaft, auf die es ankommt: Auf die eigene Fitness und das Gewicht zu achten, damit es im Ein-satz nicht zu Problemen kommt. Bewusst haben die Feuerwehr-Unfallkassen bei diesem Thema darauf verzichtet, einen Schulungsfilm mit belehrendem Charakter zu schaffen. Der Clip kann nun im Internet auf www.hfuk-nord.de (Direktlink: http://www.hfuknord.de/wDeutsch/videos/videoclip-abspecken.php?navid=88) und auf www.youtube.de angesehen und heruntergeladen werden. Er soll seine wichtige Botschaft auf diesem Wege möglichst schnell verbreiten.

Der Film ist im Auftrag der Unfallversicherungsträger Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord und Feuerwehr-Unfallkasse Mitte in Zusammenarbeit mit dem Fachbe-reich Medien der Fachhochschule Kiel und der Kreisfeuerwehrzentrale Plön entstanden. Es ist bereits der zweite für das Internet produzierte Videoclip zur Unfallverhütung. Mit dem Medium Internet sollen vor allem junge Feuerwehrangehörige für Unfallverhütungsthemen im Feuerwehrdienst erreicht werden. Weitere Clips sind in Vorbereitung.

Die Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord (HFUK Nord) ist Träger der gesetzlichen Unfallversicherung für die Freiwilligen Feuerwehren in den Ländern Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. Die HFUK Nord betreut über 120.000 Feuerwehrangehörige. Mit vier Standorten in Hamburg, Kiel, Güstrow und Schwerin ist die Kasse in der Fläche vertreten.

Quelle: Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord (HFUK Nord)

Weitere Beiträge:
TFA Germany 2011 in Mönchengladbach zweiter Wettkampftag
Vier Frauen aus Brasilien und Deutschland traten dieses Jahr beim TFA-Germany in Mönchengladbach an. Eine unter ihnen ist Kirsten Julia Mester, Berufsfeuerwehrfrau bei der Feuerwehr Hamburg. ... mehr
Erneute Erfolge der Feuerwehr München bei der Feuerwehr-Rad-WM
Auch dieses Jahr traten wieder Kollegen der Berufsfeuerwehr München bei der Feuerwehr-Rad-WM, die in Ghisonaccia an der Ostküste Korsikas ausgetragen wurde, an. mehr
Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Empfehlungen von anderen Nutzern
Jetzt mit Facebook Connect auf retter.tv anmelden

Das könnte Sie auch interessieren
Die Feuerwehrunfallkassen HFUK Nord und FUK Mitte haben im Rahmen ihrer Unfallverhütungsaktion einen Videoclip veröffentlicht. „Das kann ins Auge gehen“, der kurze Film zeigt ... mehr
am 25.03.2014 14:25
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Der „Neue Leitfaden Feuerwehrsport“
Der „Neue Leitfaden Feuerwehrsport“ soll Fitness in den Wehren verbessern. Die Hanseatische Feuerwehr-Unfallkasse Nord (HFUK Nord) hat den bei den Feuerwehren überaus beliebten ... mehr
am 31.12.2010 08:00
von Julia Schuhwerk     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung