Buchvorstellung "Einsatzstress? So helfen Sie sich und anderen!"

Unterschleißheim | am 27.02.2011 - 15:25 Uhr | Aufrufe: 92

Ein Buch, das Ihnen, Ihren Mitarbeitern und Kameraden helfen kann, einsatzbedingten Stress- und Belastungsreaktionen vorzubeugen und sie so früh wie möglich aufzufangen. Das Buch können Sie ab sofort über das Netzwerk PSNV, aber selbstverständlich auch über alle gängigen Quellen beziehen.

Logo LFV Bayern_LandesfeuerwehrverbandProduktinformationen:

  • Titel: Einsatzstress? So helfen Sie sich und anderen ! Umgang mit psychischen Folgen belastender Feuerwehreinsätze
  • Gebundene Ausgabe: 120 Seiten
  • Maße: 17 x 24 cm
  • Verlag: ecomed Sicherheit; Auflage: 2010 (30. November 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3609686324
  • ISBN-13: 9783609686325
  • Preis: 29,95 EURO

Kurzbeschreibung:

Das Bild des unverletzbaren Feuerwehrhelden gehört der Vergangenheit an. Feuerwehreinsätze können zur Belastung werden und entsprechende Reaktionen nach sich ziehen. Dieses Buch nennt die Auslöser und die Folgen von Stress und Belastung. Und es zeigt Ihnen die Möglichkeiten und Wege, damit aktiv umzugehen – nicht nur nach den Einsätzen, sondern auch schon vorher, bevor es zu kritischen Situationen kommt. Ihre persönlichen Bewältigungsstrategien aufzubauen und die geeigneten Schutzfaktoren zu aktivieren: Das lernen Sie mit diesem Buch. Und wie innerhalb Ihrer Wehr ein Miteinander und Füreinander funktioniert.

Verstörende Einsatzszenen im Kopf? Helfen Sie sich und Ihren Kameraden! - Schärft das Verständnis und das Bewusstsein für einsatzbedingte Belastungsreaktionen - bei sich selber und bei anderen - Bodenständige So-helfe-ich-mir-selbst-Anleitungen, um einsatzbedingten Stress- und Belastungsreaktionen vorzubeugen und sie so früh wie möglich aufzufangen - "Das schützt mich ..." - Schutzfaktoren im Feuerwehrdienst ausbauen und pflegen - Klar durch die "Feuerwehr-Brille" geschrieben, ansprechend aufbereitet.

Über den Autor:

Michael Steil hat selbst langjährige Einsatzerfahrung im Rettungsdienst und in der Freiwilligen Feuerwehr. Er ist Bundeskoordinator für Psychosoziale Notfallversorgung des Deutschen Roten Kreuzes sowie seit vielen Jahren organisationsübergreifend für die Koordination der Einsatzkräftenachsorge in Feuerwehren und Rettungsdiensten zuständig. Herr Steil ist Geschäftsführer des IHR Institut für Human Resources. Seine Arbeitsfelder sind Organisations-, Team-, Personalentwicklung und Gesundheitsförderung. Seit Mitte letzten Jahres betreibt er darüber hinaus das Netzwerk PSNV, das unter anderem ehrenamtliche Dienste und Einsatzteams unterstützt sowie betroffene Einsatzkräfte berät und begleitet.

Bei Interesse steht Herr Steil gerne für Vorträge zu dem neu erschienenen Buch zur Verfügung. Schreiben Sie oder rufen Sie an (Kontaktdaten unter www.netzwerk-psnv.de). Gerne Sie erhalten dann ein individuelles Angebot.

Quelle: LFV Bayern

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Empfehlungen von anderen Nutzern
Jetzt mit Facebook Connect auf retter.tv anmelden

Das könnte Sie auch interessieren
Malteser Logo2
Die Malteser bieten im Rahmen einer Fortbildung am 03.12.2011 in München Präventionsmaßnahmen zum Thema Burnout, Stress, Erschöpfung. mehr
am 03.12.2011 08:30
von Wilhelm HorlemannMann     
Alfons Weinzierl, Vorsitzender des LFV Bayern: Bereits Anfang 2007 war es der LFV Bayern e.V. der - auch gegenüber dem Bayerischen Staatsministerium des Inneren -  darauf hingewiesen hat, ... mehr
am 07.03.2010 16:34
von Martina PetzFrau     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung