"Hellseherische Fähigkeiten sollte man haben...“

Kempten | am 11.03.2009 - 00:00 Uhr | Aufrufe: 262

Der ehrenamtliche Johanniter Christian Hegemann ist Einsatzleiter im Rettungsdienst:


Kempten (Allgäu) - Auch nach zwanzig Jahren im Rettungsdienst ist dieser Einsatz immer etwas anderes. – Seit seinem siebzehnten Lebensjahr ist Christian Hegemann „Retter aus Überzeugung“, seit vielen Jahren auch als Einsatzleiter Rettungsdienst. Wann genau er mit seinem ehrenamtlichen Engagement in dieser Funktion begonnen hat, weiß er gar nicht mehr genau. „1992, 1993… wann war das gleich?“ Es kommt ihm nicht auf die Statistik an, sondern auf den Einsatz. – Diesen Einsatz als Einsatzleiter im Rettungsdienst.

„Wenn der Melder geht, macht man sich schon auf der Anfahrt Gedanken, welches Szenario einen erwartet“, erzählt Hegemann zögernd. „Normale Rettungswageneinsätze“ sind für den ehrenamtlichen Rettungsassistenten Routine, aber wenn er als Einsatzleiter Rettungsdienst oder als Organisatorischer Leiter gerufen wird, „endet die Routine mit dem Alarm am Funkmeldeempfänger“. Als er im letzten Jahr zu einer Bombendrohung gerufen wird, schwirren ihm Fragen durch den Kopf: „Was räumst du? Welche Kräfte alarmierst du, wie viele Rettungskräfte brauchst du?“ Und schließlich die oft entscheidende Frage: „Was tust du, wenn...“ Fingerspitzengefühl, Erfahrung, Autorität, aber zugleich ein Teamplayer sein. Diese Eigenschaften brauchen die Mitglieder des Teams der Einsatzleiter Rettungsdienst von der Johanniter-Unfall-Hilfe und vom Bayerischen Roten Kreuz, die in Kempten auch in diesem Bereich zusammenarbeiten. „Hellseherische Fähigkeiten sollte man haben“, ergänzt der 37-jährige Christian Hegemann lachend – und zugleich nachdenklich. „Soll man einen GAU, also die Katastrophe, annehmen, 100 Leute alarmieren, alles räumen oder lieber doch auf niedriger Flamme fahren?“

In solchen Momenten setzt Hegemann auf Team-Entscheidungen, sofern es möglich ist. Sind andere erfahrene Rettungsassistenten vor Ort, stimmt er sich mit ihnen ab. „Ich geh’ da nicht mit einer „Ich bin der Chef im Ring“-Haltung ran“, betont der Johanniter. Obwohl er in dem Moment doch den Einsatz leitet, verantwortlich ist. „Für mich ist Teamarbeit das Wichtigste, auch an der Einsatzstelle.“

Christian Hegemann ist gerne als Organisator der Retter ehrenamtlich aktiv: „Im Einsatz ist man eigentlich als Entscheider schon allein, aber man ist nie allein im Team der Helferinnen und Helfer.“

Hintergrundinformation: Der Einsatzleiter Rettungsdienst

Bei größeren Einsätzen von Rettungskräften bedarf es oft der Koordination der Einsatzabwicklung. Zu diesem Zweck haben in Kempten das Bayerische Rote Kreuz und die Johanniter-Unfall-Hilfe den Dienst des „Einsatzleiter Rettungsdienst“ 1992 ins Leben gerufen. In 12-Stunden-Schichten wechseln sich Einsatzkräfte beider Organisationen in der Bereitschaft täglich ab. Die rein ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer haben eine Ausbildung zum Rettungsassistenten, eine rund 50-stündige Zusatzausbildung im Bereich der Großschadensbewältigung sowie langjährige Erfahrung und ein Mindestalter von 25 Jahren. Derzeit engagieren sich zwölf Einsatzleiter von BRK und Johannitern im Team.

Während die Organisatorischen Leiter von der Stadt Kempten und dem Landkreis bestellt werden, wird das System Einsatzleiter Rettungsdienst ausschließlich organisationsübergreifend geregelt. Die Finanzierung wird durch Spenden und Förderer sichergestellt. Beide Hilfsorganisationen verfügen über entsprechend ausgestattete Einsatzfahrzeuge.

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Empfehlungen von anderen Nutzern
Jetzt mit Facebook Connect auf retter.tv anmelden

Das könnte Sie auch interessieren
Interview mit Blogger Rudolf Ortner, einsatzleiter.blogspot.com
Im Hilfs- und Rettungsdienst trifft man immer wieder auf sehr interessante Menschen und man erlebt viele spannende, tragische und schöne Geschichten. In seinem interessanten ... mehr
am 27.01.2011 10:25
von Julia Schuhwerk     
Johanniter-Rettungshundestaffel
Die Rettungshundestaffel der Allgäuer Johanniter ist vom 19. bis 21. Juni im Trainingscamp. Gemeinsam mit anderen Johanniter-Hundestaffeln, den tierischen Rettern anderer Hilfsorganisationen und der ... mehr
am 19.06.2009 12:12
von Raphael Doderer     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung