PSA - Schutzausrüstung oder Schutzrüstung?

Die persönliche Schutzausrüstung ist die Basisbekleidung eines jeden Feuerwehrmannes. Sie soll den Körper vor extremen physikalischen Einwirkungen schützen, sie ist der Panzer gegen radikale thermische Belastungen.

2 Bilder
Hinzu kommen noch diverse Erweiterungen, Upgrades sozusagen, die zum Beispiel in der Brandbekämpfung notwendig sind, um im lebensfeindlichen und -bedrohlichen Umfeld eines Brandes atmen zu können, binnen weniger Minuten in geduckter Haltung Räumlichkeiten zu ertasten und sich einen Überblick der Situation zu verschaffen. Erblindet vom Rauch und eingepackt im Hitzeschild. Die Schützausrüstung: Alles für eine Sache - das Leben der anderen und auch das eigene zu retten.

In meiner Bachelorarbeit beschäftige ich mich mit eben dieser Ausrüstung und konnte mir schon einen guten Überblick, durch Gespräche in einigen Feurerwehren, verschaffen. Es fasziniert mich immer mehr, von den Menschen zu erfahren, die tagtäglich bereit sind ihr Leben zu riskieren, sich ins Unbekannte zu stürzen, um Unbekannten zu helfen - das sind Sie!: die Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner.

Ein Einsatz im Schutzanzug erfordert körperliche Fitness und Disziplin, es ist mitunter Hochleistungssport. Die Umstände fordern hohe Ansprüche an Mensch und Material. Helme bis Stiefel sind genormt und werden extremen Tests unterzogen. Doch wo Probleme gelöst werden, können auch neue Probleme entstehen. Durch die hohe thermische Einwirkung unmittelbar am Brandherd und die darausfolgende psychische und physische Belastung, unternimmt auch der Körper lebenserhaltende Maßnahmen - beispielsweise durch Transpiration. Dort, wo Wärme nicht eindringt, kann und darf auch unweigerlich keine Hitze ausgasen. Die Folge: Hitzekollaps. Der Körper kollabiert, der Dampf staut sich und steigt einem zu Kopf. Könnte es also möglich sein, dass die Schutzausrüstung „zu gut“ ist, zu sehr schützt und es dadurch zu einer negativen Rückkopplung kommt?

Ich möchte Sie einladen an meiner Umfrage teilzunehmen, die mir dabei hilft, ein Konzept zur Optimierung der bisherigen Ausrüstung erarbeiten zu können. Über diesen Link gelangen Sie zu dem Fragebogen.


Die Umfrage ist anonym und wird nicht an Dritte weitergegeben. Nur ich werte diese aus.

Gut Wehr!

/rb

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Empfehlungen von anderen Nutzern
Jetzt mit Facebook Connect auf retter.tv anmelden

Das könnte Sie auch interessieren
Am Samstagmorgen hat in Augsburg ein Dachstuhl gebrannt. Gegen 3.30 Uhr wurden die Freiwillige Feuerwehr Oberhausen und der Löschzug der Berufsfeuerwehr in die Mittelstraße gerufen. mehr
am 08.06.2009 09:03
von RettungssanitäterRettungssanitäter Profilbild
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung