200 Schweine sterben bei schwerem Brand in Ulsenheim

Ulsenheim | am 07.09.2013 - 19:50 Uhr | Aufrufe: 1729

In Ulsenheim ist am Samstagabend ein Schweinestall komplett abgebrannt. Neun Personen erlitten Rauchgasvergiftungen, 200 Schweine starben. Im Einsatz waren rund 80 Feuerwehrkräfte.

Gegen 19:50 am gestrigen Samstagabend schlugen plötzlich Flammen aus den Schweinestallungen in Ulsenheim. Etwa 80 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren vor Ort und kämpften gegen den Brand. Vor allem aber versuchten sie ein Übergreifen auf die benachbarten Anwesen zu verhindern, was ihnen auch gelang.

Gastank unmittelbar in der Nähe des Brandherdes

Ein weiteres Problem stellte ein Gastank dar, der unmittelbar neben dem Brandherd stand, aber auch hier konnte das schnelle und bedachte Eingreifen der Feuerwehr Schlimmeres verhindern. Auch den Großbrand hatten die Einsatzkräfte schnell im Griff, dennoch brannten Teile der Schweineställe komplett nieder. Rund 200 Schweine kamen dabei ums Leben. Neun Helfer zogen sich Rauchgasvergiftungen zu und mussten versorgt werden. Der Sachschaden beträgt rund 300.000 Euro, die Brandursache muss erst noch von der Kriminalpolizei ermittelt werden.

Weitere Informationen zum Brand im Schweinestall finden Sie hier.

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Empfehlungen von anderen Nutzern
Jetzt mit Facebook Connect auf retter.tv anmelden

Das könnte Sie auch interessieren
Der Löschzug Stemwede musste am Ostersonntag gegen 10 Uhr ausrücken. Ein Nachbar hatte dichten Qualm bemerkt, der aus einem ehemaligen Schweinestall an der Straße Uppe Mask drang. Er ... mehr
am 04.04.2010 10:00
von Stefan StadlmairMann     
„Es ist das Fürchterlichste für einen Feuerwehrmann, wenn er zuschauen muss, wie das Feuer auf andere Häuser übergreift, weil man kein Löschwasser hat.“ mehr
am 14.06.2009 08:56
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung