Anwohner beklagen sich über "Feuerwehr-Lärm"

Chemnitz | am 12.10.2017 - 08:43 Uhr | Aufrufe: 1503

Mit Blaulicht und Martinshorn zum Einsatz. Das ist Alltag für alle Retter und Helfer. Gleichzeitig ist es für einige Anwohner in Chemnitz ebenfalls Alltag - allerdings ein unerträglicher, der für sie mit Lärm verbunden ist.

Wie das Portal tag24.de berichtet, beklagen sich Anwohner in Chemnitz über den "Lärm", den Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei tagtäglich produzieren. Stein des Anstoßes ist dabei vor allem das Martinshorn, mit dem die Einsatzkräfte zum Einsatz fahren. Laut dem Bericht ist die Zahl der Einsätze aus Sicht der Anwohner der betroffenen Gebiete, die in unmittelbarer Nähe zu zwei Krankenhäusern und Autobahnen liegen, in Chemnitz gestiegen. Zwar kann die Feuerwehr bestätigen, dass die Anzahl der Einsätze gestiegen ist, doch die Retter könnten nicht einfach auf ihre Sondersignale verzichten.

Lärmschutz muss verbessert werden

Denn der Einsatz von Blaulicht und Martinshorn erhöht die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer. Und im Zweifelsfall, so heißt es weiter, würden ja auch die nun klagenden Anwohner wollen, dass die Feuerwehr möglichst schnell vor Ort ist, wenn es bei ihnen brennt. Einzige Lösung besteht laut tag24.de darin, insgesamt den Lärmschutz in den Gebieten zu erhöhen. Aber nicht zu Lasten der Einsatzkräfte.

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Empfehlungen von anderen Nutzern
Jetzt mit Facebook Connect auf retter.tv anmelden

Das könnte Sie auch interessieren
Medical Engineering: Einzigartige Verbindung von Maschinenbau und Medizin an der TU Chemnitz
Neuer Bachelor-Studiengang "Medical Engineering" startet im Wintersemester 2011/2012 an der Technischen Universität Chemnitz - Enge Kooperation mit dem Klinikum Chemnitz. mehr
am 22.06.2011 09:00
von Julia Mayrschofer     
"Zwackt mich ein Floh, wähl ich 112!" So einfach lernen die kleinen Ersthelfer von morgen, wie sie im Notfall richtig Erste Hilfe leisten können. Für Kinder von fünf bis ... mehr
am 14.05.2010 11:54
von Raphael Doderer
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung