DIE Lösung gegen Gaffer? Geniales System wird in Dortmund getestet

Dortmund | am 12.01.2018 - 13:30 Uhr | Aufrufe: 2884

Dass Gaffer Probleme verursachen, braucht an dieser Stelle gar nicht mehr erwähnt werden. Zwei Tüftler aus dem Münsterland präsentieren mit ihrem mobilen System gegen Gaffer eine mögliche Lösung.

Symbolbild Handy Smartphone Telefon MobiltelefonRund 1.500 Euro soll einer der Koffer laut Informationen der wdr kosten. Darin befindet sich ein mobiler Schutzschirm gegen neugierige Verkehrsteilnehmer, der Einsatzkräfte und Unfallopfer vor den Blicken der Gaffer schützen soll. Bisher wurde diese Aufgabe von großen Sichtschutzwänden übernommen, die während der Rettungsarbeiten erst umständlich an den Unfallort gebracht werden mussten.

Gaffer-Stop: Nur 15 Kilo

Das sei jetzt vorbei, Jürgen Duesmann und Dieter Dankbar haben zweieinhalb Jahre an ihrer mobilen Version des Gaffer-Stops gearbeitet. Lediglich 15 Kilo wiegt das verbesserte System laut wdr und wäre damit problemlos im Kofferraum transportierbar.

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Empfehlungen von anderen Nutzern
Jetzt mit Facebook Connect auf retter.tv anmelden

Das könnte Sie auch interessieren
Schaulustige
Rettungsassistent Alfred Brandner in großer Sorge. Sind die Sensationsgier und Schaulust mancher Menschen die Ursache dafür, dass nun auch Kinder sterben mussten? Zunehmende ... mehr
am 04.07.2011 12:21
von Alfred Brandner     
In Dortmund findet vom 24.-25.11. das 4. Internationale Symposium "Feurwehrtraining" statt. Ziel dieses Erfahrungsaustausches von Experten ist es, das Feuerwehrtraining künftig noch ... mehr
am 24.11.2009 10:00
von Michi FliegeFrau
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung