Haushalts-Löschkübel für die Bevölkerung, eine Werbeaktion der Feuerwehr Vallstedt/Alvesse

Vallstedt/Alvesse | am 17.02.2013 - 10:20 Uhr | Aufrufe: 24226

Wie viele andere Feuerwehren auch, hat die Feuerwehr Vallstedt/Alvesse mit einem drohenden Mitgliedermangel zu kämpfen. Um etwas dagegen zu unternehmen haben die Ehrenamtlichen jetzt rote Plastikeimer in der Region verteilt.

Haushalts-Löschkübel für die Bevölkerung, eine Werbeaktion der Feuerwehr Vallstedt/Alvesse Die Feuerwehr ist seit vielen hundert Jahren eines der wichtigsten Ehrenämter in Deutschland. Doch immer weniger Menschen wissen, wie viele Aufgaben die Feuerwehr übernimmt und wie wichtig der Erhalt der Freiwilligen Feuerwehr ist. Nicht jeder weiß, dass sich die Aufgaben der Feuerwehr nicht lediglich auf den Brandschutz beziehen sondern man zum Beispiel bei einem schweren Verkehrsunfall auch auf eine funktionierende Feuerwehr angewiesen ist. Die Feuerwehr Vallstedt/Alvesse will deshalb auf ihre Arbeit aufmerksam machen und die Bevölkerung wachrütteln und hat sich dazu etwas Witziges einfallen lassen, ohne den Ernst des Themas zu vergessen. Die Ehrenamtlichen der Feuerwehr haben in den beiden Ortschaften Vallstedt und Alvesse rote Eimer an die Haushalte verteilt. Die Wehr schreibt auf ihrer Homepage „Um das Interesse potentieller neuer Mitglieder auf die Freiwillige Feuerwehr zu richten, hat es nun letzte Nacht ein „Geschenk“ an so gut wie alle Haushalte in den Ortschaften Alvesse und Vallstedt gegeben – vornehmlich an solche, die mit der Feuerwehr noch nicht in direktem Kontakt stehen.“

Haushalts-Löschkübel, ein Geschenk der Feuerwehr Vallstedt/Alvesse

Auf den roten Plastikeimern steht mit schwarzen Buchstaben auf weißem Grund „Haushalts-Löschkübel“. Dieser „Haushalts-Löschkübel“ in Feuerwehr-Rot ist mit einem Informationsblatt zur Freiwilligen Feuerwehr und der Eimer-Aktion gefüllt. Nicht nur der rote Plastikeimer verbindet eine ernste Thematik mit einer lockeren Idee, auch der Infozettel sorgt für ein Schmunzeln und regt hoffentlich zum Nachdenken an. Der Infozettel enthält auf der einen Seite eine Anleitung, was im Brandfall zu tun ist. Dort steht geschrieben: „1. Brand melden, 2. Ca. 10 Minuten abwarten und hoffen dass, die Feuerwehr kommt, 3. Keine Feuerwehr vor Ort, Haushalts-Löschkübel mit Wasser befüllen, 4. Wenn Feuer zu groß, Nachbarn informieren und Kübelkette bilden.“ Auf der Rückseite stehen dann, wie beschrieben, Informationen zur Feuerwehr. Der Infozettel sorgt beim ersten Durchlesen in jedem Fall für ein Schmunzeln doch schnell wird einem dann auch der Ernst der Lage bewusst. Die Menschen sollen durch den Eimer auf die Arbeit und auch die Probleme der Feuerwehr aufmerksam gemacht werden. Natürlich hoffen die Kameraden der Feuerwehr Vallstedt/Alvesse auch, dass der ein oder andere durch diese Aktion neugierig wird und eventuell sogar Mitglied der Feuerwehr werden möchte.

Mehr zu der Eimeraktion der Feuerwehr Vallstedt/Alvesse lesen Sie hier

Bild und Informationen: Feuerwehr Vallstedt/Alvesse

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Empfehlungen von anderen Nutzern
Jetzt mit Facebook Connect auf retter.tv anmelden

Das könnte Sie auch interessieren
Haushalts-Löschkübel für die Bevölkerung, eine Werbeaktion der Feuerwehr Vallstedt/Alvesse
Vor 3,5 Jahren verteilte die Freiwillige Feuerwehr Vallstedt "Haushalts-Löschkübel" als Werbeaktion (retter.tv berichtete damals). Nun zieht die Feuerwehr eine Erfolgs-Bilanz: mehr
am 30.07.2016 10:22
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Das Image der Feuerwehren ist nicht immer so gut, wie man sich das wünschen würde. Deshalb versuchen immer mehr Wehren durch verschiedene Kampagnen ihr Ansehen in der Öffentlichkeit ... mehr
am 29.06.2015 12:14
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung