Heimerzheim: Feuerwehr wird durch defekte Drehleiter bei der Rettung behindert

Heimerzheim | am 04.04.2012 - 14:01 Uhr | Aufrufe: 2434

Am vergangenen Freitag erlitt ein 56-jähriger Mann aus Heimerzheim einen Herzinfarkt. Als ihn die Feuerwehr aus der zweiten Etage seiner Wohnung retten wollte, setzte die Drehleiter aus. Daraufhin kam es zu einer gefährlichen Verzögerung von über 20 Minuten.

Feuerwehr und Notarzt in Heimerzheim wollen Patienten mit Drehleiter bergen

Auf Grund des Gewichts des Patienten und dem engen Treppenhaus entschieden sich Feuerwehr und Notarzt am vergangen Freitag in Heimerzheim dazu, einen 56-jährigen Herzinfarkt-Patienten über die Drehleiter zu bergen. Dabei handelte es sich um eine 500.000 Euro teure, zwei Jahre alte und auf eine Länge von 32 Meter ausfahrbare DLA 2312. Der Patient wurde von der Feuerwehr auf eine Trage gehoben und in dem Rettungskorb der Drehleiter verankert. Doch dann setzte die Technik aus.

Herzinfarkt-Patient überlebt nach großer Verzögerung nicht

Plötzlich stand die Drehleiter still, nichts ging mehr in Heimerzheim. Oben kämpfte ein Retter unentwegt um das Leben des Herzinfarkt-Patienten und unten versuchten die Kameraden der Feuerwehr alles, um die Drehleiter wieder in Gang zu bringen. Nach 20-25 Minuten ließ sich die Drehleiter endlich wieder nach oben bewegen. Der Notarzt entschied daraufhin, dass der Herzinfarkt-Patient nun doch über das Treppenhaus geborgen werden soll. Anschließend wurde der Mann endlich in eine Klinik in Heimerzheim transportiert, doch leider überlebte er nicht.

Hersteller der Drehleiter soll Fehler analysieren

Jetzt will die Feuerwehr in Heimerzheim herausfinden, wie es zu diesem fatalen Defekt an der Drehleiter kommen konnte. Sie haben die Rettung anschließend mehrmals geprobt und zwei Stunden lang simuliert. Dabei gab es keine Probleme. Jetzt soll der Hersteller der Drehleiter deren Computer auslesen, um die Fehlermeldung zu analysieren.


Hier erfahren Sie mehr über die defekte Drehleiter der Feuerwehr Heimerzheim.

Bild: retter.tv Archivbild

Weitere Beiträge:
Heute Morgen wurden die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr München zu einem Brand in einer Schrottverwertung gerufen. Dort mussten sie mit Hilfe eines Baggers zwei brennende Container ... mehr
Briefkästen sind vollgestopft, Rechnungen nicht bezahlt, und oftmals ist sogar schon Strom und Gas vom Energieversorger abgestellt. Zwei Jahre lag eine mumifizierte Leiche tot in ihrer ... mehr
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Empfehlungen von anderen Nutzern
Jetzt mit Facebook Connect auf retter.tv anmelden

Das könnte Sie auch interessieren
Digitalfunk Symbolbild
Eigentlich war der Umstieg auf Digitalfunk in Brandenburg bereits für 2008 geplant. Nun wird sich aber die Einführung des Digitalfunks für Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste wohl ... mehr
am 16.05.2012 10:30
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Mysteriöser Notruf aus dem Abwasserkanal
Es ist keine angenehme Arbeit. Die Mitglieder des THW Hameln und der Stadt müssen alle paar Stunden das Gitter vor dem Abpumprohr reinigen. Der Defekt in dem Abwasserkanal ist immer noch nicht ... mehr
am 14.03.2012 10:41
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung