Kurioser Einsatz: Feuerwehr muss Schaf von Dach retten

Hachenburg | am 20.03.2017 - 09:20 Uhr | Aufrufe: 274

Zu einem mehr als ungewöhnlichen Einsatz wurde die Feuerwehr in Hachenburg in der vergangenen Woche alarmiert. Ein Schaf hatte sich auf ein Dach verirrt und kam nicht mehr herunter. 

Wie WW-Kurier berichtet, wurde die Feuerwehr Hachenburg vergangenen Donnerstagmittag alarmiert, weil sich ein Schaf auf einem Dach befand. Offenbar war das Tier zuvor ausgebüxt. Die Polizei war bereits informiert und suchte nach dem Schaf, als es sich in einem Industriegebiet wieder zeigte. Allerdings nicht auf dem Erdboden, sondern auf dem Dach eines Industriebetriebes, heißt es weiter. Dem Bericht zufolge konnte das Schaf über einen Erdwall auf das Dach gelangen, doch den Rückweg fand es allein nicht mehr.

Feuerwehr lockt Schaf mit Futter vom Dach

Laut WW-Kurier konnte die Feuerwehr die instabilen Dächer jedoch nicht betreten und musste das Schaf anderweitig vom Dach bekommen. Jeder Tierbesitzer weiß, wie das am Besten geht: mit Futter! Und tatsächlich, das Schaf konnte der Versuchung nicht widerstehen und begab sich so nach und nach wieder auf festen Boden. 

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Empfehlungen von anderen Nutzern
Jetzt mit Facebook Connect auf retter.tv anmelden

Das könnte Sie auch interessieren
Am vergangenen Freitag ereignete sich gegen 11.30 Uhr auf der B414 ein bei Hachenburg Verkehrsunfall mit bedeutendem Sachschaden und hoher Verkehrsbeeinträchtigung. Ein weiteres Bild finden Sie ... mehr
am 17.10.2016 09:44
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Da staunten die Polizisten und insbesondere die Polizistinnen nicht schlecht als ein 28-jähriger Bochumer am 17.07.2010, gegen 20:30 Uhr, mit einem Lamm im Schlepptau die Polizeiwache an der ... mehr
am 17.07.2010 20:30
von Thorsten Wiese     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung