Nachwuchs zeigt sich kompetent: Leistungsspangenabnahme der Jugendfeuerwehren

5 Disziplinen mussten in Kaarst absolviert werden, um die höchste Auszeichnung der Deutschen Jugendfeuerwehr zu erhalten: Die Leistungsspange. 117 Bewerber reisten aus ganz NRW an, um die Abnahmeprüfungen zu bestehen.
Bilder davon gibt's in unserer Bildergalerie.

10 Bilder
Kugelstoßen, 1500m-Staffellauf, Fragenbeantwortung, Löschangriff und eine Schnelligkeitsübung mussten von den angereisten Jugendfeuerwehrfrauen und –Männer absolviert werden, um ihr erlerntes Können zu demonstrieren. Doch neben den praktischen Übungen wurde vor allem der Zusammenhalt innerhalb der Gruppen demonstriert: Nicht alle waren hier, um eine Leistungsspange zu erwerben.

Solidarität unter Kameraden

Von den 215 angereisten Personen hatten sich nur 117 um die Spange beworben. Doch dass die Kameraden sich gegenseitig unterstützen, ist auch in der Jugendfeuerwehr schon selbstverständlich und die Gruppen arbeiteten so gut zusammen, dass sich am Ende alle Teilnehmer freuen konnten. Allen Bewerbern konnte eine Leistungsspange verliehen werden.

Bezirksbrandmeister gratuliert

Gute persönliche Haltung, geordnetes und geschlossenes Auftreten, Schnelligkeit, Ausdauer, Körperstärke und -gewandtheit und ein ausreichendes feuerwehrtechnisches und allgemeines Wissen. Das alles sind Voraussetzungen für die Verleihung der Leistungsspange. Dass der Feuerwehrnachwuchs aus Nordrheinwestfalen sie alle erfüllt, freut auch Bezirksbrandmeister Klaus-Thomas Riedel. Extra für die Verleihung angereist gratulierte er den Jugendlichen und betonte die Wichtigkeit Ihres "Hobbys", denn die Jugendfeuerwehrmitglieder von heute seien ein elementarer Anteil der freiwilligen Feuerwehrleute von morgen.

Quelle Text und Bild: Feuerwehr Kaarst

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Empfehlungen von anderen Nutzern
Jetzt mit Facebook Connect auf retter.tv anmelden

Das könnte Sie auch interessieren
Junge Retter beherrschen ihr Handwerk
Die Freiwillige Feuerwehr Rennertshofen braucht sich um ihren Nachwuchs nicht zu sorgen: 14 Jugendliche zwischen vierzehn und sechzehn Jahren, darunter acht Mädchen, legten mit großem ... mehr
am 01.11.2011 08:11
von Melanie ErbeMann     
Schwerer Verkehrsunfall zwischen Büttgen und Driesch
Am Samstag, 02.04.2011, gegen 18:19 Uhr, kam es auf der Kreisstraße 34 zwischen Büttgen und Driesch zu einem schweren Verkehrsunfall. mehr
am 02.04.2011 18:19
von Melanie ErbeMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung