Umstellung auf Digitalfunk mit hohen Kosten verbunden

Deutschland | am 01.02.2012 - 11:04 Uhr | Aufrufe: 2426

Die Umstellung auf Digitalfunk bei Polizei, Feuerwehr und anderen Einsatzkräften rückt immer näher und auch die Haushalte planen die Anschaffungskosten für neue Geräte bereits mit ein.

Digitalfunk SymbolbildDie Landkreise sind die ersten, die auf eine digitale Alarmierung umstellen, doch dafür werden neue "Pieper" benötigt. Diese Kosten in Höhe bis zu 440.000 Euro planen die Haushalte bereits jetzt in ihr Budget ein und auch die Kreise bereiten sich langsam darauf vor.

Wann eine deutschlandweite Umstellung auf den Digitalfunk erfolgt ist noch immer offen, das Innenministerium Hannover nannte als spätesten Starttermin das dritte Quartal 2013. Ob bis dahin schon alle Gemeinden ausgestattet sind, wird man sehen, doch immerhin bereitet man sich schon darauf vor.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

Bild: retter.tv Archivbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Empfehlungen von anderen Nutzern
Jetzt mit Facebook Connect auf retter.tv anmelden

Das könnte Sie auch interessieren
Digitalfunk Symbolbild
Bis zum vierten Quartal 2012 soll der gesamte Fuhrpark des Rettungsdienstes im Landkreis Oberhavel mit Digitalfunk ausgestattet sein. Davon sind rund 35 Fahrzeuge betroffen. Die Umstellung ist ... mehr
am 09.03.2012 12:01
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Feuer hinter den Kulissen
Eine gute ausgestattete Feuerwehr zu haben, darauf legen viele Kommune großen Wert. Doch das ist alles andere als ein kostengünstiges Unterfangen. mehr
am 18.11.2010 09:49
von Dieter März     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung