Von Kleinigkeiten genervt: Kamerad wünscht sich mehr Eigeninitiative

Deutschland | am 13.09.2017 - 10:47 Uhr | Aufrufe: 378

Dass man nicht wegen jeder Kleinigkeit die Feuerwehr rufen sollte, macht nun ein Kamerad der freiwilligen Feuerwehr gegenüber der Presse deutlich. Er ruft die Bürger zu mehr Eigeninitiative auf.

Mit dem Herbst kommt auch die Zeit der Stürme und starken Regenfälle. Das könnte auch für die freiwilligen Feuerwehren wieder eine ungemütliche Zeit bedeuten, denn diese werden oft schon wegen Kleinigkeiten alarmiert. Wie ein Kamerad der Redaktion der Norddeutschen Rundschau mitteilt, sei es für ihn keine Frage, dass er und seine Kollegen schnell und gerne zur Stelle sind, wenn Menschen in Gefahr sind oder ein Baum die Fahrbahn versperrt. Doch viele Bürger rufen die Feuerwehr auch schon wegen Kleinigkeiten, bei denen sie auch selbst aktiv werden könnten. Als Beispiel führte die shz einen aktuellen Fall an, zu dem der Kamerad und seine Kollegen gerufen wurden. Als die 12 Kameraden mit zwei Fahrzeugen zur Einsatzstelle kamen, entpuppte sich das Problem als sehr überschaubar. Ein abgebrochener Ast ragte einen halben Meter in die Einbahnstraße und konnte bereits mit wenigen Handgriffen von der Straße geräumt werden. Gleich drei Autofahrer hätten am Straßenrand auf das Eintreffen der Feuerwehr gewartet. Der Wehrführer betont, man solle nicht vergessen, dass alle Kameraden freiwillig im Dienst sind und bei einer Alarmierung ihre normalen Arbeitsstellen verlassen müssen. Er ruft die Bürger damit zu mehr Eigeninitiative und Handeln nach gesundem Menschenverstand auf.

Quelle Bild: Symbolbild retter.tv

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Empfehlungen von anderen Nutzern
Jetzt mit Facebook Connect auf retter.tv anmelden

Das könnte Sie auch interessieren
Am Mittwoch, 07.04.2010 tat sich die ersten gemeinsame deutsch-niederländische Polizei-Motorradstreife zusammen. Polizeikommissar Ulf Müller und der niederländische Polizeibeamte ... mehr
am 09.04.2010 09:42
von Michael FliegeMann     
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Rehling (Kreis Aichach-Friedberg) und Mühlhausen sind zwei junge Frauen schwer verletzt worden. mehr
am 05.06.2009 20:57
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung