Quereinstieg in den Pflegeberuf: Malteser schulen Interessenten in flexiblem Modulsystem

Mit ihrem Schulungskonzept zum Betreuungsassistenten bieten die Malteser in Saarbrücken ungelernten Arbeitssuchenden oder Quereinsteigern die Möglichkeit, sich für die Betreuung demenzkranker Menschen und die Pflegehilfe zu qualifizieren. Der Abschluss macht eine Orientierung in beide Bereiche möglich. Die Ausbildung beginnt am 8. März in den Räumen des Malteser Hilfsdienstes, Hüttenstraße 1, in Saarbrücken.

Malteser helfen seit drei Jahren Familien von DemenzkrankenDas Personal in Pflegeeinrichtungen ist knapp. Die Fachkräfte haben über die Grundversorgung kaum Zeit, sich um die Patienten zu kümmern. Zusätzliche Hilfe bei der Alltagsbewältigung und Freizeitgestaltung bekommen behinderte oder demenzkranke Menschen von Betreuungskräften.

Während die Pflegehilfskräfte das examinierte Pflegepersonal bei der täglichen, grundpflegerischen Versorgung und der aktivierenden Pflege unterstützen, sorgen die zusätzlichen Betreuungsassistenten für den Geist und beeinflussen das Wohlbefinden der Patienten positiv durch Aktivierungsmaßnahmen wie Malen, Basteln, Spaziergänge und Ausflüge. „Aufgrund des akuten Personalbedarfs in Pflegeeinrichtungen und vor allem natürlich auch durch unser Schulungskonzept sind die Jobchancen für die neuen Betreuungskräfte sehr gut“, weiß Hans-Peter Ruffing von den Maltesern. „Während der Schulung merken die Teilnehmer auch recht schnell, ob sie eher im pflegerischen oder im Bereich der Betreuung tätig sein möchten.“

Die Qualifikation zum Betreuungsassistenten (§87b Abs. 3 SGB XI) besteht aus drei Modulen, dem 120-stündigen Lehrgang „Schwesternhelferin/Pflegediensthelfer“ mit anschließendem 14-tägigen Praktikum, bei dem die Malteser den Teilnehmern Grundlagenkenntnisse und einfache pflegerische Fertigkeiten vermitteln, sowie die jeweils 40 Stunden umfassenden Kurse „Demenzkranke verstehen und begleiten“ und „Hauswirtschaft und Ernährung“. Die Module finden regelmäßig wiederkehrend statt und können nacheinander oder parallel belegt werden. So besteht die Möglichkeit, innerhalb weniger Monate mehrere Module zu besuchen oder diese in einem Zeitraum von maximal zwei Jahren zu absolvieren. Alle Module können auch unabhängig voneinander besucht werden.

Die Agentur für Arbeit fördert die Ausbildungen bis zu 100 Prozent. Erwerbstätige, Berufsrückkehrer oder Mütter und Väter in Elternteilzeit können über die Bildungsprämie des Bundes bis zu 50 Prozent Förderung erhalten, maximal 500 Euro im Jahr. „Die Ausbildung zum Betreuungsassistenten ist Voraussetzung für die Qualifikation zum Assistenten für Gesundheits- und Sozialdienstleistungen sowie zur Fachkraft für Gesundheits- und Sozialdienstleistungen (IHK)“, zeigt Ruffing weitere Karriereschritte auf. „Manche sehen die Schulung auch als Chance, in den Pflegeberuf zu schnuppern und entscheiden sich später für eine ein- oder dreijährige Ausbildung in der Kranken- oder Altenpflege. Andere wiederum entscheiden sich, zusätzlich noch ehrenamtlich in unseren Demenzdiensten mitzuarbeiten.“

Nächste Termine:

- „Schwesternhelferin/Pflegediensthelfer“: 8. März bis 2. Juni, dienstags und donnerstags von 18 bis 22.15 Uhr, sowie samstags von 8.15 bis 11.30 Uhr
- „Hauswirtschaft und Ernährung“: 23. Mai bis 20. Juni, mittwochs und freitags von 19 bis 22.15 Uhr, sowie an einem Samstag von 9 bis 16 Uhr
- „Demenzkranke verstehen und begleiten“: 28. April bis 16. Mai zwei Wochenenden von 9 bis 16 Uhr und zweimal mittwochs von 19 bis 22.15 Uhr.
- „Palliativbegleitung“: 21. August bis 20. September, dienstags und donnerstags von 18 bis 21.15 Uhr Informationen und Anmeldung bei Hans-Peter Ruffing unter 0681 / 935 2006 oder 0151-12222651, Mail: Hans-Peter.Ruffing@malteser.org

Weitere Beiträge:
Malteser in Saarbrücken
Ab Februar bieten die Malteser Saarbrücken verschiedene Schulungsangebote im Bereich der Ersten Hilfe, Kindernotfälle sowie sozialpflegerische Ausbildungen. mehr
Social Day: Ein Tag für das Teambuilding - Malteser ermöglichen Unternehmen soziales Engagement
Statt Tabellen und Diagramme am Computer zu erstellen, greifen Controller zu Pinsel und Farbe, um einen Jugendraum zu renovieren. Banker helfen im Küchendienst beim Kindermittagstisch, ... mehr
Rosenheim: Malteser bereiten ihr Rettungsdienstpersonal auf Gewaltsituationen vor
Immer öfter sind Rettungskräfte im Einsatz massiven verbalen und körperlichen Attacken ausgesetzt. Die Rettungsdienste reagieren zunehmend auf diese bedrohliche Entwicklung und schulen ... mehr
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Empfehlungen von anderen Nutzern
Jetzt mit Facebook Connect auf retter.tv anmelden

Das könnte Sie auch interessieren
"Auch Rettungskräfte sollten wissen, wie man mit einem Feuerlöscher umgehen kann", ist Nadine Wiedergrün von den Memminger Johannitern überzeugt. Gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Lautrach ... mehr
am 15.06.2009 10:14
von Raphael Doderer     
Facebook Party
Am frühen Samstag Abend (23.07.2011) fand im Ortsteil Numborn der Gemeinde Heusweiler eine illegale Facebook-Party statt, zu der zwischen 1000 und 2000 Teilnehmer erschienen. mehr
am 25.07.2011 10:20
von Andreas RachMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung