Brummen im Briefkasten: Verdächtige Geräusche sorgen für Polizeieinsatz

Osnabrück | am 07.12.2017 - 09:32 Uhr | Aufrufe: 414

Am Dienstag wurde die Polizei in Osnabrück alarmiert, als Bewohner eines Mehrfamilienhauses verdächtige Geräusche in einem Briefkasten vernahmen.

Wie noz.de berichtet, hätten die Anwohner über längere Zeit hinweg Vibrationen und Geklingel aus dem Briefkasten hören können. Aufgrund der aktuellen Gefahr durch die Erpressung des Lieferdienstes DHL mit explosiven Päckchen seien die Bewohner auf Nummer sicher gegangen und in ihren Wohnungen geblieben. Die alarmierten Polizeibeamten konnten jedoch recht bald Entwarnung geben: Die Geräuschquelle war keine Bombe oder ähnliches, sondern ein Vibrator, der sich wohl nach dem Einwerfen von selbst eingeschaltet hat. Da der Briefkastenbesitzer nicht erreicht werden konnte, ließen sie den mechanischen Übeltäter im Briefkasten und zogen wieder von dannen.

Bildquelle: Retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Empfehlungen von anderen Nutzern
Jetzt mit Facebook Connect auf retter.tv anmelden

Das könnte Sie auch interessieren
Symbolbild Polizei
In der Nacht auf Mittwoch alarmierten Hausbewohner in Lübeck die Polizei, weil sie einen Einbrecher im Haus vermuteten. mehr
am 17.07.2013 13:22
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Zu einem vermeintlichen Bombenfund wurde die Polizei bei Rathskirchen alarmiert. Ein Mann bemerkte in einem Müllsack ein dumpfes Brummen und Vibrieren - doch eine Bombe war daran sicher nicht ... mehr
am 07.10.2016 21:23
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung