Reisegruppe verliert Frau: Vermisstensuche endet kurios

Am Montagabend kam es zu einer kuriosen Vermisstensuche, die jedoch ein glückliches Ende nahm. Zunächst vermutete man nämlich hinter dem Verschwinden der Frau ein Gewaltverbrechen.

Der Notruf ging gegen 21.00 Uhr ein, wie abendzeitung-muenchen.de berichtete. Ausschlaggebend dafür war eine 57-jährige Frau, die auf der Rückfahrt ihrer Reisegruppe von Wien nach München plötzlich an einer Autobahnraststätte verschwand. Sie soll wohl eine Zigarettenpause gemacht haben, danach aber nicht mehr zurückgekehrt sein. Handy und Handtasche lagen im Reisebus. Die herbeigerufene Polizei durchsuchte die Grünanlagen rund um den Rasthof sowie die Tankstelle, die Frau konnte jedoch nicht gefunden werden. Die Ermittler standen vor einem Rätsel, denn für eine Gewalttat fehlten ebenfalls jegliche Spuren.

Suche endet kurios

Die Suche dauerte noch bis 22.30 Uhr an, als plötzlich der erlösende Anruf kam: Da es bereits spät und somit auch dunkel war, stieg die „vermisste“ Frau zwar in einen Bus ein – es war jedoch der falsche. So war sie statt mit ihrer eigenen mit einer kroatischen Reisegruppe unterwegs, die zufällig dasselbe Reiseziel hatte: München. Dort angekommen konnte die „blinde Passagierin“ auch endlich ihre Begleiterinnen aus der eigentlichen Reisegruppe erreichen und Entwarnung geben.

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Empfehlungen von anderen Nutzern
Jetzt mit Facebook Connect auf retter.tv anmelden

Das könnte Sie auch interessieren
Spaziergänger hörten aus einem Maisfeld weibliches bzw. kindliches Jammern/Hilferufe. Dies wurde von einer Diensthundeführerin der Polizei bestätigt, die nach Alarmierung das Maisfeld absuchte. ... mehr
am 05.09.2009 21:00
von Kai Fuhrmann     
Schweinegrippe_2
Im Landkreis Dillingen ist ein Kind an Schweinegrippe erkrankt. Das meldet das Landratsamt. Betroffen ist ein sieben Jahre altes Mädchen, das mit seinem Vater aus Kanada zu Besuch in Deutschland ... mehr
am 19.06.2009 12:17
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung