Autofahrer hinterlässt RTW-Besatzung dreiste Nachricht

Birmingham | am 13.11.2017 - 09:47 Uhr | Aufrufe: 5307

Nachdem der Fall eines ungeduldigen Autofahrers in Berlin zuletzt für Aufregung gesorgt hatte (retter.tv berichtete), bekam die Besatzung eines Rettungswagens in Birmingham nun eine ähnliche dreiste Botschaft.

Wie das Magazin stern.de berichtet, parkte ein Rettungswagen im britischen Birmingham wegen eines Notfalleinsatzes vor einem PKW. Während sich die Einsatzkräfte um den Patienten kümmerten, wollte offenbar ein Autofahrer mit seinem Wagen wegfahren. Dies war wohl wegen des abgestellten Rettungswagens nicht möglich.

Rettungskräfte erfahren Unterstützung im Internet

Daraufhin schrieb der Autofahrer eine mehr als dreiste Nachricht und heftete diese an die Windschutzscheibe des Rettungswagens. In der Nachricht heißt es, die Retter mögen zwar Leben retten, sollten aber bitteschön nicht ihr Fahrzeug an einem blöden Ort vor seinem Auto parken. Die Retter posteten ein Bild davon und auch von dem blutverschmierten Fußboden des RTW auf ihrer Facebook-Seite und erfuhren eine Welle der Unterstützung.

Facebook: Officialwmas

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Empfehlungen von anderen Nutzern
Jetzt mit Facebook Connect auf retter.tv anmelden

Das könnte Sie auch interessieren
In Birmingham machten sich Partygäste einen Spaß daraus, einen Polizeihubschrauber mit einem Laserpointer zu blenden. Eine schlechte Idee, denn die Verhaftung folgte sofort. mehr
am 29.10.2014 09:57
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Schwärzenlifte Eschach spenden Ausrüstung für Kemptener Rettungswagen: mehr
am 12.03.2009 00:00
von Raphael Doderer     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung