Falsche Retter: Drogen im Krankenwagen nach England geschmuggelt

Diese Entdeckung schockiert: Eine organisierte Bande aus den Niederlanden hat sich als Rettungsdienstler ausgegeben, um Drogen nach England zu schmuggeln.

Wie Medien berichten, haben die Männer nicht nur falsche Krankenwagen für ihre Touren benutzt, sondern auch in Sanitäter-Uniformen und mit gespielten Patienten unterwegs gewesen sein. In den Fahrzeugen sollen sich Verstecke randvoll mit Kokain, Heroin und Ecstasy befunden haben. Bereits seit einem Jahr soll die Bande schon auf diesen Trick zurückgreifen und damit Drogen im Wert von 1,6 Milliarden Pfund nach England geschmuggelt haben. Nun wurden die verantwortlichen festgenommen und ihre vier bis fünf Fahrzeuge beschlagnahmt.

Bildquelle: Retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Empfehlungen von anderen Nutzern
Jetzt mit Facebook Connect auf retter.tv anmelden

Das könnte Sie auch interessieren
Einen besonders kreativen Schmuggelversuch entdeckte die Bundespolizei von Mexiko, als eine Ladung Spiel-Module kontrollierten: Die Module waren gefälscht und in ihnen befanden sich Ampullen mit ... mehr
am 12.05.2017 10:35
von retter.tvretter.tv user logo     
Im englischen Manchester hat ein Feuerwehrmann seine Position ausgenutzt, um Sex in einem Einsatzfahrzeug zu haben. Als er ein Foto des Aktes auf einer Swinger-Webseite nutzt, wird seine Feuerwache ... mehr
am 23.08.2017 09:30
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung