Organ-Teddybär und Playmobilkrankenhaus mit über 200 Figuren erklären Rostocker Kindern Erste Hilfe

Die ‚Kids-Med-Akademie‘ der Universitätsmedizin Rostock wurde als herausragende „Bildungsidee“ im bundesweiten Wettbewerb „Ideen für die Bildungsrepublik“ ausgezeichnet.

2 Bilder
Die ‚Kids-Med-Akademie‘ der Universitätsmedizin Rostock macht pro Jahr mehr als 1.500 Kinder und Jugendliche spielerisch mit den Grundlagen von Medizin und Erster Hilfe vertraut. Medizinstudenten untersuchen Stofftiere und erklären den Kindern dabei ausführlich deren Krankheiten. Eine besondere Rolle bei der Wissensvermittlung nimmt in der ‚Kids-Med-Akademie‘ der weltweit größte Organ-Teddybär ein. Den Alltag im Krankenhaus stellt ein riesiges Playmobilkrankenhaus mit über 200 Figuren anschaulich dar. Erste-Hilfe-Maßnahmen üben die Kinder im eigenen Demonstrations-Notarztwagen ebenso wie in einem groß angelegten Kinderwiederbelebungsprojekt. Der jeweilige Stoff wird altersgerecht angepasst und ermöglicht schon den ganz Kleinen einen angstfreien Zugang zu Erster Hilfe, medizinischen Sachverhalten und Anatomie. Den Älteren kann die Beschäftigung mit dem Thema zudem auch neue Berufsperspektiven eröffnen.

Souverän Erste Hilfe leisten können

„Seit 2005 erweitern wir unser Angebot ständig, um die Kinder und Jugendlichen mit verschiedenen Vermittlungsangeboten zu erreichen. Unser Ziel ist es, ihnen schon möglichst früh auf spielerische Weise Erste-Hilfe-Maßnahmen beizubringen, damit sie später auch in realen Notfällen souverän Hilfe leisten können“, erläutert Dr. med. Gernot Rücker Leitender Oberarzt der Universitätsmedizin Rostock und Projektleiter der ‚Kids-Med-Akademie‘, das Konzept des Aufklärungs- und Präventionsprojekts.

Kids-Med-Akademie baut früh Berührungsängste ab

Claudia Kuhn, Repräsentantin "Deutschland - Land der Ideen" lobte die Vernetzung des Angebots: „Üblicherweise schrecken junge Menschen vor der Auseinandersetzung mit Themen wie Krankheit oder auch generell vor dem Kontakt mit Ärzten und Krankenhäusern zurück. Die ‚Kids-Med-Akademie‘ schafft es, bei den Kindern schon früh Berührungsängste abzubauen und das Verständnis für den eigenen Körper und dessen Funktionen zu erhöhen. Durch die Vernetzung mit verschiedenen Bildungsträgern gelingt eine altersgerechte Ansprache vom 3. bis zum 18. Lebensjahr.“  

52 von 1000 Bildungsprojekten ausgewählt

Rund 1.000 Bildungsprojekte aus ganz Deutschland haben in diesem Jahr am Wett¬be¬werb „Ideen für die Bildungsrepublik“ teilgenommen. Eine unabhängige Experten¬jury wählte insge¬samt 52 Projekte aus, die sich in herausragender Weise für mehr Bildung von Kindern und Jugendlichen stark machen. Ziel des Wettbewerbs ist es, die Vorreiter einer gesell¬schaftlichen Bewegung für mehr Bildung sichtbar zu machen und Andere zum Nach¬machen zu ermutigen.

Schirmherrin Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka

Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ hat den Wettbewerb zusammen mit dem Bundes-ministerium für Bildung und Forschung sowie der Vodafone Stiftung Deutschland im Januar 2013 bereits zum dritten Mal ausgerufen. Schirmherrin des Wettbewerbs ist Bundesbildungs¬ministerin Prof. Dr. Johanna Wanka.


Bild- und Textquelle: Universität Rostock

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Empfehlungen von anderen Nutzern
Jetzt mit Facebook Connect auf retter.tv anmelden

Das könnte Sie auch interessieren
traumanetzwerk
Das Traumanetzwerk Mecklenburg-Vorpommern zur Versorgung Schwerverletzter bestand bei der Massenkarambolage nahe Rostock seine erste Bewährungsprobe. Es ermöglichte eine optimale ... mehr
am 13.04.2011 10:41
von Melanie ErbeMann     
Dort, wo es am Nötigsten ist… Besuch im SOS-Kinderdorf in Kambodscha
Vor sieben Jahren entschlossen sich Gregor und Christiane B. für eine Patenschaft von SOS-Kinderdorf. Afrika, Amerika, Asien – die Familie hatte damals keinen Bezug zu einem bestimmten ... mehr
am 30.12.2011 09:09
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung