Wutanfall: Betrunkene Frau tritt Feuerwehrmann und bespuckt Helfer in Duisburg

Duisburg | am 02.05.2013 - 14:15 Uhr | Aufrufe: 1009

Passanten meldeten in der Nacht auf Mittwoch eine hilflose Frau. Doch diese wollte sich nicht helfen lassen und griff stattdessen ihre Helfer an. Ihr Wutanfall wird Folgen haben: Ein Strafverfahren wegen Beleidigung, Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte wurde gegen die Duisburgerin eingeleitet.

Eine betrunkene 53-jährige Duisburgerin  randalierte in der Nacht zum 1. Mai im Rettungswagen. Dabei bespuckte die Frau die Rettungskräfte.  Der Rettungsdienst war gegen 0.40 Uhr von Passanten alarmiert worden, die eine hilflose Frau auf der Amtsgerichts-/Landwehrstraße in Duisburg  meldeten.

Frau bekommt Wutanfall und tritt Helfer

Als die Rettungskräfte der Frau helfen wollten, bekam diese einen Wutanfall und trat nach einem 53-jährigen Feuerwehrmann. Dem zweiten Helfer (44) spuckte sie ins Gesicht. Daraufhin riefen die Männer die Polizei und die Betrunkene kam in  Polizeigewahrsam. Während der ganzen Fahrt beleidigte sie die Einsatzkräfte und ließ sich nicht beruhigen.

Zur Ausnüchterung nach Hause

Sie musste zur Blutprobe und durfte nach Ausnüchterung nach Hause gehen. Die renitente Frau erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Beleidigung, Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Quelle: Polizei Duisburg

Bild: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Empfehlungen von anderen Nutzern
Jetzt mit Facebook Connect auf retter.tv anmelden

Das könnte Sie auch interessieren
Die waren gekommen um dem jungen Betrunkenen zu helfen, doch am Ende waren es die Sanitäter, die Hilfe brauchten. mehr
am 08.08.2012 15:06
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Tandern Nach einem Streit mit seiner Frau griff am Samstagnachmittag ein 65-Jähriger in Tandern (Landkreis Dachau) zwei Polizeibeamte mit einer Axt an. Das berichtete gestern die Dachauer ... mehr
am 10.04.2010 14:43
von Michael FliegeMann
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung