18-Jähriger verliert Bein bei S-Bahn-Unglück

Erding | am 12.07.2009 - 22:53 Uhr | Aufrufe: 1011

Weil er unachtsam und möglicherweise auch leichtsinnig war, hat ein 18-Jähriger bei einem schweren Unfall ein Bein verloren. Der junge Mann wurde von einer S-Bahn.

18-Jähriger verliert Bein bei S-Bahn-UnglückWie die Polizei berichtet, betrat der 18-Jährige kurz vor dem Einfahren einer S-Bahn in den Bahnhof Altenerding an einem Bahnübergang trotz gesenkter Schranke die Gleise. Zeugenaussagen zufolge war der 18-Jährige schwankend mitten auf der Straße in Richtung des Bahnübergangs gegangen.

Trotz akustischer und optischer Warnsignale und der gesenkten Bahnschranke habe er die Gleise betreten. Den herannahenden Zug bemerkte er den Angaben zufolge erst unmittelbar, bevor ihn die S-Bahn erfasste. Zwar habe er noch wegzulaufen versucht, trotz Notbremsung wurde er aber von dem etwa 60 Stundenkilometer schnellen Zug erfasst und knapp 30 Meter weit mitgeschleift.

Nach Erkenntnissen der Polizei war das Opfer offenbar alkoholisiert gewesen. Weil er Kopfhörer trug und Musik hörte, hatte er die Warnsignale des Zuges nicht mitbekommen

Der 18-Jährige erlitt ein schweres Schädeltrauma, sein linkes Bein wurde oberhalb des Knies abgetrennt. Ein Rettungshubschrauber brachte den Schwerverletzten in ein Schwabinger Krankenhaus. Der Lokführer erlitt einen Schock. Der Bahnverkehr war für rund eineinhalb Stunden unterbrochen.

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
  • 18-Jähriger verliert Bein bei S-Bahn-Unglück
  •  

    Rettung_Einsatz_Erding_S-Bahn Unfall

Das könnte Sie auch interessieren
Ein 19 Jahre alter Mann hatte sich am Bahnsteig des S-Bahnhofs Leuchtenbergring zum Schlafen hingelegt. Im Schlaf drehte sich der 19-Jährige sich um und fiel in den Gleisbereich. mehr
am 25.06.2010 06:45
von Karl PieterekMann
2000 Päckchen Glück für Bulgarien_1
Erding. Am zweiten Weihnachtsfeiertag startete vom Münchner Flughafen aus ein Konvoi von vier LKWs, um rund 2000 Päckchen zu bedürftigen Familien und Kindern in Bulgarien zu bringen. ... mehr
am 11.01.2010 16:50
von Wilhelm Horlemann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung