20. Kreisjugendfeuerwehrtag in Pfalzpaint

Pfalzpaint | am 04.06.2011 - 09:00 Uhr | Aufrufe: 356

Jede Menge technisches Gerät, viele spannende Übungen und vor allem jede Menge Spaß – auf dem Kreisjugendfeuerwehrtag in Pfalzpaint zeigten die jungen Floriansjünger aus dem gesamten Landkreis nicht nur, was sie können, sondern auch dass die Feuerwehren im Landkreis einen sehr lebendigen Nachwuchs haben.

20. Kreisjugendfeuerwehrtag in Pfalzpaint

60 Bilder
Dennoch habe die Feuerwehr ein Nachwuchsproblem, so Kreisbrandrat Alois Strobl. Umso wichtiger seien Veranstaltungen wie der Kreisjugendfeuerwehrtag. Der Jubel war groß im Festzelt in Pfalzpaint unter den rund 600 versammelten vorwiegend jugendlichen Feuerwehrvertretern aus dem ganzen Landkreis Eichstätt, und zwar erfreulicherweise nicht nur auf den vorderen Plätzen. Auch die hinteren Platzierungen wurden bejubelt und von den insgesamt 113 teilnehmenden Gruppen freudig aufgenommen. Das ist auch der Sinn der Sache, sagt Kreisbrandrat Alois Strobl, der sich über die gelungene Veranstaltung zum 20-jährigen Jubiläum des Kreisjugendfeuerwehrtags sehr erfreut zeigte.

Am meisten Grund zu jubeln aber hatte die Jugendfeuerwehr Denkendorf. Team „Denkendorf 1“ verteidigte seinen Titel knapp vor den Mannschaften „Attenzell/Schambach 2“ und „Nassenfels 1“ und holte erneut den Wanderpokal für die beste Jugendfeuerwehr nach Denkendorf. Für Franz Waltl, den Kreisjugendfeuerwehrwart kam das nicht überraschend. In Denkendorf werde seit Jahren eine sehr gute und aktive Jugendarbeit gemacht, so Waltl. „Und die haben auch sehr, sehr fleißig trainiert, wie ich weiß.“ Bei den Damen setzte sich das Team „Attenzell/Schambach 3“ gegen „Denkendorf 2“ und „Mindelstetten 2“ durch. Die gastgebende Feuerwehr Pfalzpaint durfte sich nicht nur über einen achten Platz ihres Teams „Pfalzpaint 4“ freuen – dafür gab es den Pokal der Ortswertung für die vier Jungs, die die einheimischen Farben würdig vertreten hatten – sondern auch über einen neuen Feuerwehrgerätewagen, den Sponsor Petroplus im Rahmen des Festes übergab.

„Positives Beispiel“ gegen Nachwuchsproblem

Für Waltl und die zahlreich erschienen Ehrengäste aber standen nicht die Pokale und Platzierungen, sondern vor allem das Engagement der Jugendlichen im Vordergrund. „Es ist schön zu sehen, dass hier so viele Nachwuchsfeuerwehrmänner und -frauen so engagiert am Werk sind“, sagte Alfons Weinzierl, der Vorsitzende des bayerischen Landesfeuerwehrverbandes. Mit seinen rund 1000 Nachwuchskräften sei der Landkreis bayernweit „Nummer eins“. Auch Kreisbrandrat Strobl zeigte sich am Rande der Veranstaltung erfreut über die gute Nachwuchsarbeit im Landkreis, warnte aber auch, dass die Feuerwehr dennoch derzeit jährlich rund 150 bis 200 der insgesamt rund 6000 Mitglieder im Kreis verliere. Der 20. Kreisjugendfeuerwehrtag mit seiner Rekordbeteiligung sei ein positives Signal.

20. Kreisjugendfeuerwehrtag in Pfalzpaint_DSC000... (ID: 39433) 20. Kreisjugendfeuerwehrtag in Pfalzpaint_DSC001... (ID: 39474) 20. Kreisjugendfeuerwehrtag in Pfalzpaint_DSC001... (ID: 39469)

Ein reichhaltiges Rahmenprogramm bot sich den jungen Feuerwehrmänner und -frauen rund um das Übungsgelände: Polizei, THW und Wasserwacht zeigten, was sie können. Besondere Attraktionen waren die vielen technischen Großgeräte: Neben zahlreichen Feuerwehrfahrzeugen waren vor allem der Bundeswehr-Transportpanzer Fuchs und das Hightech-Löschfahrzeug „Z6“ des Natoflugplatzes in Neuburg gut besucht, dessen Löschvorführung von einigen der jungen Besucher für eine willkommene Dusche genutzt wurde. Dazu gab es Unterstützung aus der Luft: Die Bundeswehr war mit einem Panzerabwehr-Hubschrauber, die Polizei mit einem ihrer acht hochmodernen „ec 135“-Helikopter eingeflogen. Am Nachmittag landete außerdem der am Klinikum Ingolstadt stationierte ADAC-Rettungshubschrauber „Christoph 32“ auf dem Festgelände. Die Piloten hatten allerhand zu tun – allerdings nicht mit der Bedienung ihrer Maschinen, sondern beim Beantworten der vielen Fragen.

Feuerwehr wird weiblicher

Im Info-Truck der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (VBW) konnten sich die Jugendlichen über die beruflichen Möglichkeiten in der Metall- und Elektroindustrie informieren und zum Beispiel selbst ausprobieren, wie man eine Fräsmaschine programmiert. „Es ist wichtig, dass sich junge Menschen frühzeitig mit handwerklichen Tätigkeiten beschäftigen“, sagte Ludwig Baur, Geschäftsführer der Geschäftsstelle Oberbayern der VBW. Das passe auch hervorragend zur Tätigkeit der Feuerwehr. Er wünsche sich zudem mehr Mädchen in technischen Berufen. Gerade sie hätten in den Betrieben große Karrierechancen. Die Mädchen erobern auch mehr und mehr die Feuerwehr: Rund ein Drittel der beinahe 1000 jungen Feuerwehrmänner sind eigentlich Feuerwehrfrauen – „eine tolle Zahl, freute sich Tanja Schorer-Dremel beim Besuch der Stationen. „Die Feuerwehr ist schließlich eine Aufgabe der Gemeinschaft und damit der Jungen und Mädchen“, so die stellvertretende Eichstätter Landrätin, die selbst Mitglied in der Landershofener Wehr ist.

Nicht nur als langjähriges aktives Mitglied, sondern auch als großer Fan der Feuerwehr outete sich Ehrengast Gerhard Eck. Als Staatssekretär im bayerischen Innenministerium ist er nach Innenminister Joachim Herrmann der zweithöchste Feuerwehrmann im Freistaat. Als solcher ließ er es sich nicht nehmen, an allen Stationen auch genau hinzusehen und den Feuerwehrnachwuchs rund herum überschwänglich zu loben. „Es ist einfach toll, wenn die jungen Leute so engagiert bei der Sache sind“, sagte er. „Ihr seid die, die helfen, wenn einmal etwas passiert“, lobte er den versammelten Nachwuchs der Kreisfeuerwehren gegen Ende der Veranstaltung im Festzelt und erntete dafür kräftigen Applaus von den Jugendlichen. Die feierten sich im vollen Festzelt selbst – ganz nach dem olympischen Gedanken: Dabei sein ist alles.

Textautor: Stephan Zengerle

 

Lesen Sie auch:

DJF Jugendfeuerwehr Jugend Feuerwehr

20. Kreisjugendfeuerwehrtag am 4. Juni 2011 in Pfalzp aint

Diese User waren vor Ort
Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
DJF Jugendfeuerwehr Jugend Feuerwehr
Der Kreisfeuerwehrverband Eichstätt veranstaltet in diesem Jahr zum 20. Mal den Kreisjugendfeuerwehrtag. Am Samstag, den 4. Juni treffen sich die zahlreich erwarteten Teilnehmer in Pfalzpaint. mehr
am 04.06.2011 08:00
von Christian HoferMann     
Kreisjugendfeuerwehrtag in Ziemetshausen mit Ablegung des Wissenstests 2009 und Abnahme „ Bayerische Jugendleistungsprüfung“ mehr
am 26.09.2009 23:55
von Martina PetzFrau
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung