Augsburger Feuerwehr im Dauereinsatz

Augsburg | am 15.06.2009 - 16:19 Uhr | Aufrufe: 742

Mehrere, fast gleichzeitige Einsätze hielten die Augsburger Berufsfeuerwehr heute auf Achse. Gegen 8.25 Uhr wurde der Löschzug der Hauptwache zum ersten Mal alarmiert. Ein Sicherungskasten bei der KFZ-Innung war in Brand geraten. Beim Eintreffen der Rettungskräfte war das Feuer bereits gelöscht.

Der Hausmeister des Gebäudes konnte mit einem Feuerlöscher die Flammen ersticken. Die Feuerwehr befreite schließlich den Keller von giftigem Rauch. Verletzt wurde niemand, der Unterricht der KFZ-Lehrlinge konnte ohne Unterbrechung weiter laufen.

Nur zehn Minuten Später musste die Feuerwehr schon wieder ausrücken. Dieses Mal fuhren die Rettungskräfte zum Hochregallager von Osram in der Berliner Allee. Eine Druckschwankung in einer Sprinkler Anlage hatte einen Fehlalarm ausgelöst. Zur Sicherheit waren jedoch auch die Freiwillige Feuerwehr aus Göggingen und der Löschzug der Südwache alarmiert worden.

Kein Brand dafür aber ein feststeckender Aufzug beschäftigte die Einsatzkräfte dann um kurz vor neun Uhr. In einem Fahrstuhl in der Beethofenstraße in Augsburg war eine Person eingeschlossen. Die Feuerwehr setzte den Aufzug außer Betrieb, schob ihn auf das nächste Stockwerk und öffnete die Türe. Die eingesperrte Person kam mit dem Schrecken davon.

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Zimmerbrand in Augsburg in der Hardenbergstraße
Kurz vor 7:00 Uhr wurden die Hauptwache und die Südwache der Berufsfeuerwehr Augsburg zu einem Zimmerbrand nach Lechhausen in die Hardenbergstraße gerufen. Beim Eintreffen der Feuerwehr ... mehr
am 04.11.2010 06:54
von Friedhelm BechtelMann     
Alptraum im Aufzug: Am Mittwoch Abend blieben vier Menschen in einer Aufzug-Kabine in Geldern stecken. Als die vier eingesperrten Personen sich nicht mehr zu helfen wussten, wählten sie den ... mehr
am 03.08.2012 08:47
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung