Bewaffneter Überfall auf Juweliergeschäft: Phantombild

Am 08.03.2010, gegen 18.05 Uhr, überfielen drei bislang unbekannte Täter in der Essener Innenstadt, I. Hagen, einen Juwelier. Unter Vorhalt einer Schusswaffe und Anwendung massiver Gewalt gegen den Juwelier (43) erbeuteten die Täter insbesondere hochwertige Uhren.

Die Täter flüchteten vom Tatort zu Fuß über den Kennedyplatz in Richtung Salzmarkt. Hier verliert sich die Spur, da die Täter in unterschiedliche Richtungen weiter flüchteten. Wir berichteten.

Inzwischen konnte ein Phantombild eines der Täter erstellt werden.

Dabei handelt es sich um einen 30-35 Jahre alten und 1,7 - 1,75 Meter großen Mann vermutlich osteuropäischer Herkunft. Der schmächtige Täter war zur Tatzeit mit einem halblangen schwarzen Mantel, einem beigefarbenen Rolli und einer dunklen Hose bekleidet. Dazu trug er eine schwarze Baskenmütze und führte einen dunklen Stoffbeutel mit sich.

Wer kennt den abgebildeten Mann? Etwaige Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0201/829-0 beim Kriminalkommissariat 31 zu melden.

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Am vergangen Sonntag (04.04.2010) brannten das letzte Mal bei einer Serie von Brandstiftungen 3 PKWs eines Kraftfahrzeugbetriebs. Wegen vorsätzlicher Brandstiftung in vier Fällen fahndet ... mehr
am 04.04.2010 03:40
von Carina Wörle     
Einbruch in Juweliergeschäft
Schmuck im Wert von ca. 10.000 Euro gestohlen. Kripo Kassel sucht Zeugen mehr
am 18.03.2010 12:25
von Christian HoferMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung