Der Fahrsimulator für Weiterbildung und Sicherheitsveranstaltungen

Berlin | am 17.03.2011 - 18:48 Uhr | Aufrufe: 507

Ein Simulatortraining, eingebunden in ein methodisch und didaktisch geplantes Konzept, ermöglicht die aktive Auseinandersetzung mit Gefahrensituationen und dient der Vertiefung und praktischen Umsetzung von Seminarinhalten. Auch das richtige Verhalten in selten vorkommenden kritischen Verkehrssituationen lässt sich gezielt einüben.

Der Fahrsimulator für Weiterbildung und SicherheitsveranstaltungenDie DVR-Simulatoren bieten die Möglichkeit, je nach Bedarf themenspezifische Übungen zu erstellen und abzuspeichern. Praktisch alle denkbaren Verkehrs- und Umweltsituationen (Tag, Nacht, Schnee, Glatteis etc) können in den Mittelpunkt einer Simulationsfahrt gestellt werden. Die gespeicherten Übungen können wiederholt gestartet werden, so dass verschiedene Teilnehmer unter den exakt gleichen Bedingungen fahren können.

Simulatoren können in Schulungen zur praktischen Vertiefung von Seminaren eingesetzt werden. Auf Verkehrssicherheitstagen, Messen, Tagen der Offenen Tür und ähnlichen Veranstaltungen dienen sie der Sensibilisierung für Verkehrssicherheitsthemen, der Öffentlichkeitsarbeit und der Aufklärung.

Der Fahrsimulator wird vor allem in der berufsgenossenschaftlichen Aus- und Fortbildung sowie bei innerbetrieblichen Verkehrssicherheitsveranstaltungen eingesetzt. Die Simulatoren werden während des Einsatzes von geschulten DVR-Mitarbeitern betreut.

Um den 2.000 kg schweren mobilen Simulator nutzen zu können, sind am Einsatzort einige Voraussetzungen zu erfüllen:
- Standfläche: 6 x 10 Meter (Minimum 6 x 8 Meter)
- Ebenerdige Anlieferung oder Lastenaufzug, Mindestmaße: 1 Meter breit, 2,40 Meter lang
- 2 Steckdosen á 220 Volt, 16 Ampere, träge Absicherung
- Bei Anlieferung und Abholung sowie beim Auf- und Abbau des Gerätes sind jeweils zwei Helfer erforderlich.

Sie möchten den mobilen Simulator buchen? Bitte nehmen Sie Kontakt auf mit

Sigrun Emons
Deutscher Verkehrssicherheitsrat e.V.
Beueler Bahnhofsplatz 16
53225 Bonn

 

Quelle: DVR

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
DVR für gesetzliches Alkoholverbot am Steuer
Der Vorstand des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) hat sich für ein absolutes Alkoholverbot am Steuer ausgesprochen. „Der Schutz von Leben und körperlicher Unversehrtheit aller ... mehr
am 26.10.2011 09:16
von Melanie ErbeMann     
bg_dvr_logos
Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) fordert, das Thema Erste Hilfe verbindlich in die Lehrpläne der Schulen aufzunehmen. Grundschulen, aber auch weiterführende und berufsbildende ... mehr
am 20.02.2011 18:00
von Andreas RachMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung