Der neue FLF Z8 XXL von Ziegler - ein absoluter Rekordbrecher

Giengen | am 28.11.2011 - 09:56 Uhr | Aufrufe: 6498

Die Anforderungen an die Flughafenfeuerwehr in Frankfurt sind sehr hoch: Sie müssen den unterschiedlichsten Szenarien gewachsen sein, um Tag für Tag hunderttausende von Menschen auf dem insgesamt rund 2.000 Hektar großen Flughafengelände schützen zu können. Schnelligkeit ist dabei das A und O: Innerhalb von maximal 180 Sekunden muss jeder Punkt des Flugfeldes erreicht werden. Eine extreme Anforderung, die für die Frankfurter Flughafenfeuerwehr dank des neuen „FLF Z8 XXL“ auch künftig kein Problem ist.

Der neue FLF Z8 XXL von Ziegler - ein absoluter Rekordbrecher

2 Bilder
Das 49 Tonnen schwere Flugfeldlöschfahrzeug von Ziegler beschleunigt so schnell wie kaum ein anderes: seine zwei V8-Dieselmotoren mit einer Gesamtleistung von insgesamt 1.030 kW (1.400 PS) bringen den FLF Z8 XXL in nur 21 Sekunden auf 80 Stundenkilometer. Aber da ist noch lange nicht Schluss: das Flagschiff erreicht auf den Start- und Landebahnen eine Höchstgeschwindigkeit von rund 140 Stundenkilometern – und entspricht dabei der aktuellen Euro-5-Abgasnorm. Das Fahrzeug ist zudem mit zwei 7-Gang-Vollautomatikgetrieben ausgestattet, die nicht nur für schnellstmögliche Beschleunigung sorgen, sondern auch für sicheren Fahrkomfort.

Rekordverdächtig ist auch die Ausrüstung zur Flugzeugbrandbekämpfung. Schließlich sollen potenzielle Flugzeugbrände in circa 90 Sekunden gelöscht sein, damit Crew und Passagiere rechtzeitig gerettet werden können. Hierfür hat Ziegler speziell für die Z8-Baureihe ein besonders leistungsfähiges Löschsystem konzipiert: Der Pumpenantrieb erfolgt über einen separaten Motor mit 360 kW (480 PS). Damit erreicht die Feuerlöschkreiselpumpe eine Nennleistung von 10.000 l/min bei 10 bar. Die Löschmittel können so bei voller Ausstoßrate in weniger als 1,5 Minuten aus einem 12.500 Liter starken Wassertank ausgebracht werden; je nach Einsatzszenario über einen Löschgelenkarm, einen Frontwerfer oder zusätzlich über eine Selbstschutzanlage. Letztere wird bei Bodenbränden – zum Beispiel durch auslaufendes Kerosin – zum Schutz des Fahrzeugs eingesetzt. Dazu verfügt das neue Ziegler-Flagschiff über einen Schaummitteltank mit 800 Litern sowie über eine 500 Kilogramm fassende Pulverlöschanlage.

Basis des zwölf Meter langen und drei Meter breiten Kraftpakets bildet ein singlebereiftes 8x8 Titan-Fahrgestell. Der FLF Z8 XXL ist außerdem straßentauglich und kann damit auch bei Großschadensereignissen außerhalb des Flughafengeländes angefordert und eingesetzt werden.

Insgesamt werden sechs Fahrzeuge der Baureihe FLF Z8 XXL am Frankfurter Flughafen im Einsatz sein. Das erste Fahrzeug war bereits pünktlich zur Eröffnung der neuen Nordwest-Landebahn am 21. Oktober 2011 zur Verfügung gestellt worden. Die Fahrzeuge ersetzen teilweise veraltete Flugfeldlöschfahrzeuge, erweitern aber auch die bestehende Flotte – und unterstützen damit die rund 300 Feuerwehrmänner und -frauen des Frankfurter Flughafens dabei, den größten Flughafen auch zum sichersten Flughafen Deutschlands zu machen.

Quelle: Ziegler

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Feuerwehrübung am Flughafen Frankfurt
Auf der neuen Nordwest-Landebahn des Frankfurter Flughafens kommen pünktlich zur Eröffnung im Oktober die neuen Flugfeldlöschfahrzeuge der Albert Ziegler GmbH & Co. KG zum ... mehr
am 05.08.2011 17:00
von Johannes KaindlMann     
Rosenbauer stattet 21 malaysische Flughäfen aus
Rosenbauer, der Weltmarktführer bei Spezialfeuerwehrfahrzeugen, erhielt von der UMW Group den Auftrag zur Lieferung von 21 Flughafenlöschfahrzeugen im Wert von EUR 17,4 Mio an die Malaysia ... mehr
am 29.10.2010 10:10
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung