Drei Zentner Kartoffeln fürs Burgfest

Zusmarshausen-Steinekirch | am 01.08.2010 - 15:33 Uhr | Aufrufe: 314

Die Burgruine Wolfsberg in Steinekirch fristet lange Teile des Jahres ein friedliches Dasein, umgeben von schattigem Laubwald und drei Gehöften. Jedes Jahr am ersten Wochenende im August jedoch steht der massige Felsen im Mittelpunkt des Geschehens: Seit knapp 40 Jahren veranstalten in diesen Tagen nämlich der Schützenverein und die Freiwillige Feuerwehr von Steinekirch das traditionelle Burgfest mit einem großen Rahmenprogramm.

Rund 2500 Besucher

Die etwa 120 Helfer aus Vereinen und dem Ort kamen auch heuer wieder allen Wünschen der rund 2500 Besucher nach. Besonders bemüht ist man dabei schon immer um das leibliche Wohl der Gäste: Ganze drei Zentner Kartoffeln wurden auch dieses Jahr wieder zu Kartoffelsalat verarbeitet. Grillhähnchen, Schweinshaxen, Steaks mit Pommes, Salatteller, Kaffee und selbst gebackener Kuchen gingen im Sekundentakt über die Theken.

Ein beliebter Treffpunkt war außerdem am Samstagabend die „Burg-Bar“ mit ihren Cocktails. Für die kleinen Gäste gab es heuer erstmals ein Karussell und eine Schießbude und freilich stellte auch der Wald fernab vom Straßenverkehr einen optimalen Abenteuerspielplatz dar. Für die musikalische Unterhaltung sorgte am Samstag, dem Eröffnungstag, die Marktkapelle Zusmarshausen mit ihrem Programm. Der zweite Festtag begann bei bestem Sommerwetter mit einem Gottesdienst in der St. Vitus Kirche in Steinekirch und anschließendem Frühschoppen.

Danach waren die Musikkapelle Dinkelscherben, die Kaiserbergmusikanten und die Musikkapelle Gabelbach auf dem Burgberg zu Gast. Gegen 19 Uhr fand das Fest einen gemütlichen Ausklang und rund um die historische Burgruine Wolfsberg kehrte nach und nachwieder Ruhe ein. (akl)

Bild und Text: Anna Klein

Diese User waren vor Ort
Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Mit 28 000 Einsätzen und sieben Rettungswachen in Neusäß, Meitingen, Gersthofen, Zusmarshausen, Schwabmünchen, Bobingen und Langenneufnach unterhält das Bayerische Rote Kreuz ein dichtes Netz ... mehr
am 12.08.2009 11:04
von Martina PetzFrau     
Sie haben einen harten Job, dennoch werden sie von vielen Menschen darum beneidet: Feuerwehrleute. Die Anforderungen an einen Berufsfeuerwehrler sind hoch. Wer sich bewirbt, darf nicht älter als 27 ... mehr
am 03.02.2010 16:00
von Michi FliegeFrau     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung