Feuerwehr probt Ernstfall an der Inchenhofener Schule

Inchenhofen | am 14.05.2010 - 11:25 Uhr | Aufrufe: 256

Der Brand wird gelöscht, die Vermissten gefunden

Alarm an der Inchenhofener Volksschule: Rauchschwaden zogen durch den Eingangsbereich. Der Rauch war gewollt. Er stammte von der Freiwilligen Feuerwehr, die den Brückentag zwischen Christi Himmelfahrt und dem Wochenende für eine Übung an der Schule nutzte.

Feuerwehr probt Ernstfall an der Inchenhofener SchuleSchulleiterin Ursula Kaiser löste den Hausalarm aus. Daraufhin verließen alle Schüler und Lehrerinnen das Gebäude. Maria Mair, eine Viertklässlerin, alarmierte telefonisch die Feuerwehr. Sofort heulte die Sirene im Ort los.

Bald trafen die Feuerwehrler, darunter eine Frau, an der Schule ein. Kommandant Richard Hartmann teilte die Einsatzkräfte ein. Während der Brand von außen bekämpft wurde, machten sich drei Männer und eine Frau mit schwerem Atemschutz auf die Suche nach den „vermissten“ Personen.

Nacheinander wurden diese, Praktikantin Simone Schweizer und Viertklässler Johannes Hartmann, auf Tragen ins Freie gebracht. Beide hatten „leichte Rauchvergiftungen“.
Nachdem diese Übung beendet war, schauten sich die Schüler die Feuerwehrfahrzeuge aus der Nähe an und ließen sich die Gerätschaften erklären. Danach musste die Feuerwehr eine „verunglückte“ Person vom Dach des Nebengebäudes bergen. Die Übungspuppe wurde dazu auf einer Trage festgebunden und sicher in den Schulhof abgeseilt.

Als dritte Übungseinheit wurde in einer Blechwanne ein Fettbrand simuliert. Es wurden verschiedene Löschmethoden demonstriert. Da alle Lehrerinnen wenige Tage zuvor von Kommandant Hartmann im Umgang mit Handfeuerlöschern geschult worden waren, konnten Marianne Aechter und Rektorin Ursula Kaiser das Feuer mit Pulverlöschern ersticken.

Bildautor: Volksschule Inchenhofen

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Alarm an der Inchenhofener Volksschule: Rauchschwaden zogen durch den Eingangsbereich. Der Rauch war gewollt. Er stammte von der Freiwilligen Feuerwehr, die den Brückentag zwischen Christi ... mehr
am 15.05.2010 09:22
von Martina PetzFrau     
Gut ausgebildet und körperlich fit müssen Feuerwehrler sein, wenn sie nicht selten unter Lebensgefahr Menschen aus brennenden Gebäuden retten. „Unsere Atemschutzträger waren ... mehr
am 11.08.2010 09:01
von Michael FliegeMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung