Feuerwehr und Spiel in einem Blog vereint - retter.tv Interview

Farnheim | am 09.03.2011 - 10:18 Uhr | Aufrufe: 2202

Viele erinnern sich noch gut an die kleinen bunten LEGO®-Steine die meist über den kompletten Kinderzimmerboden verstreut waren. Maik Watermann hat sich dieses Hobby aus Kindertagen bewahrt und es mit seiner Leidenschaft für Feuerwehrfahrzeuge verbunden. In seinem Blog "Feuerwehr Farnheim" zeigt er regelmäßig seine neuesten Konstruktionen. retter.tv hat ihn im Interview zu seiner Leidenschaft befragt.

Feuerwehr und Spiel in einem Blog vereint - retter.tv Interview

5 Bilder
Herr Watermann, Ihr Blog „Feuerwehr Farnheim“ ist kein gewöhnlicher Blog über eine Feuerwehr, was ist so besonders daran?

Das Thema Feuerwehrmodellbau beschäftigt mich seit Jugendtagen und LEGO® bereits sehr viel länger. Wenn auch beides mit langen Unterbrechungen. Aber als ich vor etwas über drei Jahren über alte LEGO® -Bauanleitungen stolperte, und mich etwa zeitgleich ein Freund von mir erneut mit dem Feuerwehr-Virus infizierte, kam mir die Idee, beides miteinander zu verknüpfen. Und so entstand ein digitales “Bilderbuch” über die fiktive und aus LEGO®-Steinen gebaute Feuerwehr der Stadt Farnheim.

Seit wann gibt es den Blog „Feuerwehr Farnheim“ und für welche „Leserschaft“ ist er gedacht?

Der Blog ist bereits seit April 2009 online, und wendet sich an alle LEGO®-Modellbauer und -Sammler (egal ob groß oder klein) mit einem Hang zu Blaulichtfahrzeugen. Der Schwerpunkt geht derzeit etwas in die zivile Richtung, da ich augenblicklich dabei bin eine detaillierte Straßenzeile, sozusagen ein Diorama für meine Feuerwehrfahrzeuge, zu erschaffen.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen einen Blog über dieses Thema zu schreiben?

Ich wollte meine Modelle nicht allein im dunklen Kämmerlein zusammenzimmern, sondern mit Gleichgesinnten in Kontakt treten, und meine Modelle mit persönlichen Gedanken kommentiert, tw. sogar mit Bauanleitungen publik machen. Wie ich aber feststellte, ist das Thema Feuerwehr-Modellbau in Verbindung mit LEGO®, vor allem in Deutschland, eher ein spezielles, welches deutlich weniger Interessenten hervorbringt, als das beim klassischen Feuerwehrmodellbau in 1:87 der Fall ist.

Wieso gerade “Farnheim”?

Als ich vor gut 20 Jahren noch den Feuerwehrmodellbau im Maßstab 1:87 betrieb, las ich im damaligen “bfm” (Blaulichtfahrzeug-Magazin) einen Artikel über die fiktive Feuerwehr des Modellbauers Jürgen Mischur. Die Idee, einen eigenen Mikrokosmos für die eigene Modell-Feuerwehr zu erschaffen, hatte mich derart fasziniert, dass ich mir meine eigene Fantasie-Stadt erdachte, und die heißt seitdem Farnheim.

Wie groß ist Ihre Sammlung, und gibt es einen besonderen „Schatz“ unter Ihren LEGO®-Modellen?

Meine Sammlung umfasst alleine über 200 Feuerwehr- und Rettungsdienstmodelle, die sich in die Bereiche BF, FF, Rotes Kreuz, Flughafen- und Werkfeuerwehr aufsplitten. Dazu kommen etwa 50-60 alte original LEGO®-Sets aus den Endsiebzigern bis hin zu den 90er Jahren, ergänzt durch mein derzeitiges Städteprojekt – der Abbildung einer Straßenzeile der Stadt Farnheim mit allerlei Geschäften und einer Menge Straßenverkehr. Nun, wenn es denn einen besonderen Schatz in meiner Sammlung gibt, dann würde ich dazu die zahlreichen alten LEGO®-Sets zählen. 

Feuerwehr und Spiel in einem Blog vereint - rett... (ID: 34386) Feuerwehr und Spiel in einem Blog vereint - rett... (ID: 34387)    
Feuerwehr und Spiel in einem Blog vereint - rett... (ID: 34388)

Werden die Steine immer wieder neu verbaut oder sammeln Sie die vielen Fahrzeuge?

Ich behalte alle Modelle im zusammengebauten Zustand. Aufgrund der Menge sind sie allerdings sicher in Kisten verstaut.

Wie sind die Reaktionen der Leser auf diesen außergewöhnlichen Blog, Herr Watermann?

Durchweg sehr positiv. Mittlerweile hat sich der Blog für zahlreiche Personen zu einer festen Anlaufstelle etabliert. Bspw. war auch die Ausstellung meiner Modelle beim Tag der offenen Tür im vergangenen Jahr bei der Berufsfeuerwehr Mülheim vor allem für die Kinder ein Fest.

Welchen Blog lesen Sie selbst regelmäßig, den Sie auch den retter.tv-Usern weiterempfehlen würden?

Verschiedene Blogs und Webseiten gehören zu meinen regelmäßigen Anlaufstellen. Dazu zählen sicher 1000steine.de (die größte deutsche Community-Webseite für LEGO®-Modellbauer), darüber hinaus brickshelf.com (ein LEGO®-Modellbauportal mit tausenden Galerien) und auch brickset.com (Archiv alter LEGO®-Sets sowie alles zu Neuerscheinungen). Als Ideengeber für Blaulichtmodelle dienen mir bos-fahrzeuge.info oder auch truckenmueller.de.

Was machen Sie, wenn sie nicht an Ihrem Blog schreiben?

Dann beschäftige ich u. a. mit der Fotografie und auch der alten Industriekultur meiner Heimat. Die gelungensten Motive stelle ich dann unter www.stadtmittekind.de online. Wer dort mal schauen mag darf sich herzlich eingeladen fühlen. 

Das neue Jahr hat gerade erst begonnen, was nehmen Sie sich für Ihren Blog „Feuerwehr Farnheim“ für 2011 vor?

Ich plane ggf. eine Ausstellung beim TSL (Tausend Steine Land) im Sommer in Berlin, und werde im Anschluss sicher ausführlich darüber berichten. Darüber hinaus informiere ich auch weiterhin über den Ausbau meines Städtethemas. Ein paar weitere Episoden von den Jungs von Wache Süd, dem “Feuerwehr-Comic” aus LEGO®-Steinen sind in Planung, und das ein oder andere Blaulichtmodell wird wohl auch wieder hinzukommen.

Vielen Dank für das Interview

Hier gehts zum Blog von Maik Watermann "Feuerwehr Farnheim"

Bildquelle: Maik Watermann

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Modelle von Rettungsfahrzeugen gibt es viele. Doch Miniaturen des Malteser Hilfsdienstes sind rar. Es gibt rund 250 verschiedene Modelle im Maßstab 1/87. Dabei handelt es sich meist um ... mehr
am 21.10.2009 11:51
von retter.tvretter.tv user logo     
Wohnungseinbrüche entwickeln sich mancherorts immer mehr zum Problem. Um die Einwohner von Edinburgh für diese Gefahr zu sensibilisieren und richtige Verhaltensweisen aufzuzeigen, bedient ... mehr
am 13.04.2015 12:56
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung