Flughafenfeuerwehr Karlsruhe/Baden-Baden als Werkfeuerwehr anerkannt

Rheinmünster | am 12.08.2011 - 10:00 Uhr | Aufrufe: 3156

Erster Landesbeamter Dr. Jörg Peter übergibt Anerkennungsbescheid an Baden-Airpark Geschäftsführer Manfred Jung.

Baden-Airpark Flughafenfeuerwehr

3 Bilder
Sicherheit ist auf Flughäfen unerlässlich und oberstes Gebot. Den Vorgaben und Empfehlungen der International Civil Aviation Organization (ICAO) und der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) e. V. wird daher entspro- chen, damit die höchste Sicherheit im Bereich des Brandschutzes gewährleistet wird. Seit der Inbetriebnahme des Flughafen Karlsruhe / Baden- Baden (FKB) hat sich der Fuhrpark, der nun als Werkfeuerwehr anerkannten FKB-Flughafenfeuerwehr, zu einer ansehnlichen Größe entwickelt. Neben der feuerwehrtechnischen Ausrüstung verfügt die FKB-Feuerwehr über umfangreiches Gerät zur Flugzeugbergung.

Die Werkfeuerwehr FKB besteht aus 29 Feuerwehrmännern. Gearbeitet wird in vier Schichten. Pro Schicht sind ein Schichtführer und fünf Mann im Dienst. Zusätzlich ist die Einsatzzentrale rund um die Uhr mit einem Mitarbeiter besetzt. Die Mannschaft der Einsatzzentrale setzt sich aus dem Leiter der Einsatzzentrale und vier Mitarbeitern im Schichtdienst zusammen. Neben den Aufgaben des Brandschutzes und der technischen Hilfe übernimmt die Werkfeuerwehr FKB für den Flughafen Karlsruhe / Baden-Baden (FKB) auch die Aufgaben der Ersten Hilfe. Eine weitere Aufgabe ist das Befördern von Passagieren mit eingeschränkter Mobilität vom Flugzeug zum Terminal bzw. vom Terminal zum Flugzeug.

Grundlehrgang für Flugzeugbrandbekämpfung ist Voraussetzung

Jeder Mitarbeiter der Flughafenfeuerwehr besucht - nach den Vorgaben der ICAO und der ADV - den Grundlehrgang für Flugzeugbrandbekämpfung in Frankfurt. In diesem Lehrgang wird die Brandbekämpfung erlernt - speziell die Bekämpfung von Flächen-, Triebwerks- und Fahrwerksbränden sowie von Bränden in der Flugzeugbordküche, im Cockpit und der Flugzeugkabine. Ein weiterer Bestandteil des Lehrgangs ist die Evakuierung und Rettung von Personen aus Luftfahrzeugen. Zusätzlich beinhaltet die Ausbildung einen Bergelehrgang am Flughafen Stuttgart. Dort wird speziell die Bergung und Sicherung von verunfallten Luftfahrzeugen erlernt.

Baden-Airpark Flughafenfeuerwehr (ID: 42301)

Quelle: Baden-Airpark

Weitere Beiträge:
Die Flughafenwerkfeuerwehr Hannover hat sich zum Ziel gesetzt, sich noch weiter zu professionalisieren. Dokumentiert ist dieses Ziel in der Vision der Flughafenwerkfeuerwehr, 2015 das anerkannte ... mehr
Vereinigung Cockpit erteilt sechs Flughäfen einen Mangelstern
Schon seit 1978 unterziehen die Experten der Arbeitsgruppe Aerodrome and Ground Environment (AG AGE) die deutschen Verkehrsflughäfen einem jährlichen Sicherheitscheck. mehr
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Am Dienstagabend (13.04.2010) hatten die Feuerwehren im Landkreis Günzburg alle Hände voll zu tun. Mit fünf Einsätzen wurden die Feuerwehren auf Trapp gehalten. Insgesamt 6 ... mehr
am 13.04.2010 17:45
von retter.tvretter.tv user logo
ROSENBAUER, führender Hersteller von Feuerwehr- fahrzeugen,hat vom Innenministerium in Saudi-Arabien erneut einen Auftrag zur Lieferung von 211 Feuerwehr- fahrzeugen und technischer ... mehr
am 24.08.2009 08:39
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung