Frau zündet Grill in Wohnung an

Bad Wiessee | am 31.07.2009 - 14:11 Uhr | Aufrufe: 341

Eine 48 Jahre alte Frau hat einen neuen Holzkohlegrill in ihrer Wohnung getestet - und dies mit dem Leben bezahlt. Die Frau wurde bereits am Mittwoch tot in ihrer Wohnung in Bad Wiessee (Landkreis Miesbach) gefunden, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Im Grill lag kalte Asche, die Verpackung noch daneben. Die Fenster waren verschlossen. Die Polizei geht auch wegen der Einschätzung eines Arztes davon aus, dass die Frau an einer Kohlenmonoxidvergiftung starb. Fremdverschulden schließen die Ermittler aus. Die Mutter der Frau hatte die Polizei alarmiert, nachdem ihre Tochter nicht zu einem vereinbarten Treffen gekommen war und die Wohnungstür nicht öffnete.

retter.tv Fotos

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Nachdem am Wochenende ein Gleitschirmflieger am Wallberg bei Bad Wiessee abgestürzt war, wurde der alarmierte Rettungshubschrauber von einem weiteren Gleitschirmflieger massiv behindert. mehr
am 15.05.2017 07:53
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Vermutlich durch noch nicht abgekühlte Grillkohle hatte sich in den frühen Morgenstunden des 14. Juni 2011 in Cremlingen eine Mülltonne entzündet. Durch das Feuer wurden das ... mehr
am 14.06.2011 04:47
von Tobias Breske     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung