Fusion vollzogen: Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V. (bvbf) neu gegründet

Mitgliederversammlungen von BVBF, BVBK und BVQS votierten mit großen Mehrheiten für Zusammenschluss.

Fusion vollzogen: Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V. (bvbf) neu gegründetÜber 270 organisierte Brandschutz-Fachbetriebe in Deutschland haben sich im neu gegründeten Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V. (bvbf) mit Sitz in Kassel vereinigt. Die Mitgliederversammlungen der vormals drei deutschen Verbände der Brandschutz-Fachbetriebe – der BVBF Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V., der Bundesverband Brandschutzfachbetriebe und -kundendienste e.V. (BVBK) und der BVQS Bundesverband Qualitätssicherung im vorbeugenden Brandschutz e.V. – beschlossen bereits im Laufe des Sommers ihre Verschmelzung. Am 4. Oktober 2011 erfolgte der Eintrag ins Vereinsregister.

Das teilten der Vorsitzende des Gründungsvorstandes, Marcus Seidl, und seine drei Stellvertreter, Eckehard Schmidt, Josef Schlott und Dirk Langhorst, in Kassel mit. Gleichzeitig gaben sie im Namen des Vorstandes bekannt, dass der neue Verband im Zuge der Fusion weiteren Zuwachs durch neue Mitglieder erwarte und die Branche in Zukunft endlich mit einer starken Stimme spreche.

Mit großen Mehrheiten hatten die Mitglieder von BVBF, BVBK und BVQS in ihren ihren jeweiligen Mitgliederversammlungen für den Zusammenschluss votiert.

Mit vereinten Kräften: Zersplitterung der Branche hat ein Ende

Eckehard Schmidt betonte, dass zur Überwindung von Hindernissen für die Verbändezusammenführung stabile Brücken gebaut werden mussten. Marcus Seidl resümierte, dass der Zusammenschluss dreier Verbände keine Selbstverständlichkeit sei, aber die Zersplitterung der Branche weder nach außen noch nach innen länger zu vertreten war, und zeigte sich sehr zuversichtlich, dass ein gemeinsames Auftreten allen Beteiligten nur Vorteile bringen wird. Josef Schlott begrüßte den Zusammenschluss als ein positives Zeichen des Wandels, dankte für den Mut und die Weitsicht der drei ehemaligen Vorstände und stellte fest, dass der neue Verband nun seine gesteckten Aufgaben und Ziele mit vereinten Kräften angehen könne.

Weitere Informationen unter www.bvbf.de.

Quelle: Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V. (bvbf)

Weitere Beiträge:
Brandschützer warnen vor hohem Brandrisiko in der Landwirtschaft während der Erntesaison
Im Vergleich zu anderen Bereichen ist das Risiko eines Brandes in der Landwirtschaft extrem hoch. Eine Vielzahl von Zündquellen, die sich in unmittelbarer Nähe zu brennbaren oder explosiven ... mehr
Wer jetzt in den Urlaub startet, sollte den Autofeuerlöscher nicht vergessen
Der Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V. empfiehlt Geräte mit mindestens 2 kg oder 2 Liter Löschmittel. mehr
Rauchwarnmelder und Feuerlöscher: Mehr Sicherheit für Seniorenhaushalte
Ältere Menschen sind öfter von Wohnungsbränden betroffen - nachlassende Wahrnehmung bedeutet zusätzliche Gefahr: Statistisch gesehen, so der bvbf Bundesverband ... mehr
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Rosenbauer Logo
Rückwirkend auf den 1. Januar 2011 werden die beiden deutschen Gesellschaften Rosenbauer Deutschland GmbH mit Sitz in Passau und die Rosenbauer Feuerwehrtechnik GmbH mit Sitz Luckenwalde ... mehr
am 02.09.2011 09:28
von Melanie ErbeMann     
Rauchwarnmelder und Feuerlöscher: Mehr Sicherheit für Seniorenhaushalte
Ältere Menschen sind öfter von Wohnungsbränden betroffen - nachlassende Wahrnehmung bedeutet zusätzliche Gefahr: Statistisch gesehen, so der bvbf Bundesverband ... mehr
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung