Gemeinsame Fortbildung der Diensthunde von Bundes

Bad Schandau | am 12.07.2010 - 11:15 Uhr | Aufrufe: 139

Am 12.07.2010 trafen sich Diensthundeführer der Polizeidirektion Dresden und der Bundespolizei im Bundespolizeirevier Krippen. Der Grund war die monatliche Fortbildung der Sprengstoffhunde der Polizeidirektion Dresden.

Wie der Chef der Hundestaffel Dresden, Polizeihauptkommissar Uwe Schmidtmann sagte, brauchen die Sprengstoffhunde ständig wechselnde Gebäude für ihr Training, damit sich kein Gewöhnungseffekt an die Örtlichkeiten einstellt. Im Einsatzfall müssen die Hunde auch sofort mit dem Einsatzraum zu Recht kommen. Die Kollegen der Bundes- und Landespolizei nutzten diesen Tag für einen Erfahrungsaustausch und konnten auch neue Erfahrungen sammeln.

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
"Auch Rettungskräfte sollten wissen, wie man mit einem Feuerlöscher umgehen kann", ist Nadine Wiedergrün von den Memminger Johannitern überzeugt. Gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Lautrach ... mehr
am 15.06.2009 10:14
von Raphael Doderer     
Dresden macht im Hochwasser die Schotten dicht: Um die Altstadt bei einem weiteren Ansteigen des Elbepegels vor Überflutung zu schützen, hat die Feuerwehr am Sonntag die mobilen ... mehr
am 09.08.2010 09:26
von Melanie ErbeMann
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung