Holzheim: 500 Helfer suchen die vermisste, 27jährige Sonja Wunderle

Holzheim | am 31.01.2011 - 08:00 Uhr | Aufrufe: 1729

Noch immer wird die 27-jährige Sonja Wunderle vermisst. Nachdem die Polizei die Suche nach der vermissten, jungen Frau am 6. Tag nach ihrem Verschwinden vorerst eingestellt hat, haben sich am vergangenen Samstag rund 500 Freiwillige an einer großen Suchaktion beteiligt. Holzheims Bürgermeister Erhard Friegel hat zusammen mit der örtlichen Feuerwehr die Suche koordiniert.

Vermisstensuche vermisste Frau Sonja wunderle

2 Bilder
Insgesamt 15 Feuerwehren aus der Region und Einsatzkräfte des DLRG-Rettungsdienstes sowie der Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UG-ÖEL) sind ebenfalls freiwillig nach Holzheim gekommen, um nach der vermissten Sonja Wunderle zu suchen. „Ich werte das als großes Zeichen. So was habe ich noch nie erlebt“, sagte Friegel gegenüber der WZ. Zusammen mit Aislingens Bürgermeister Jürgen Kopriva koordinierte Friegel die Aktion vom Holzheimer Vereinszentrum aus. In insgesamt 20 verschiedene Bereiche haben die Verantwortlichen die Suche aufgeteilt. Jeweils einem Feuerwehrmann wurden Freiwillige zugeordnet, die gemeinsam bis Samstagnachmittag fieberhaft nach der 27-Jährigen suchten. Alle Gruppen waren mit Mappen ausgestattet, die unter anderem Landkarten enthielten.

Privatflugzeug auf Suche nach vermisster Sonja Wunderle


„Der Einsatz der Polizei war bisher großartig. Wir sind auch sehr dankbar. Aber bei uns allen hat sich Hilflosigkeit breitgemacht. Wir wollen nicht dasitzen und nichts tun“, sagte Kopriva. Die Freiwilligen haben das Suchgebiet ausgeweitet und konzentriert auch im westlichen Landkreis Richtung Günzburg gesucht. Zusätzlich wurde mit einem Privatflugzeug das Gebiet abgeflogen. Die Suche blieb am Samstag aber ebenfalls erfolglos. „Trotzdem stirbt die Hoffnung immer zuletzt. Wir wollen weiter die umliegenden Seen beobachten“, so Friegel.

Auch die Polizei hat bislang keine konkreten Anhaltspunkte zum Aufenthalt der 27-Jährigen, wie Josef Heindl vom Polizeipräsidium Schwaben Nord in Augsburg, auf Anfrage gestern mitteilte. Die Polizei war von der freiwilligen Suchaktion informiert. „Es wird weiter ermittelt, eine großflächige Suche ist aber vorerst nicht geplant“, so der Polizeihauptkommissar.

Die rund 500 Helfer wurden nach ihrer Suche vom Betreuungszug Aschberg im Vereinszentrum versorgt - auch hier halfen alle freiwillig mit. „Jeder, der irgendwie helfen konnte, war mit dabei. Das war wirklich toll“, so Friegel.


Weitere Beiträge zum Thema:
Vermisste Sonja Wunderle bleibt weiterhin verschwunden
Vermisste Sonja Wunderle: Weitere Kräfte angefordert
Intensive Suche nach 27-jähriger Vermissten

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
In Kirchen/Betzdorf droht eine Zwei-Klassen-Gesellschaft bei der DLRG. Auslöser dafür ist nicht der Verein, sondern die örtliche Politik in Bezug auf das Freizeitbad auf dem Molzberg. ... mehr
am 13.02.2012 13:35
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Vermisstensuche vermisste Frau Sonja wunderle
Seit Samstag ist die 27-jährige Sonja Wunderle verschwunden. Am Donnerstag wurde die Suche nach der Vermissten noch einmal verschärft und die Gegend um das gefundene Fahrzeug engmaschig ... mehr
am 28.01.2011 08:19
von Thorsten Wiese     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung