Humanitas feiert 25-jähriges Bestehen

Aichach | am 02.12.2010 - 12:16 Uhr | Aufrufe: 220

Mit viel Musik und „Feuerzangenbowle“ feierte die Humanitas Aichach im Foyer des Aichacher Kinos ihr 25-jähriges Bestehen. 15 Projekte, drei davon im Wittelsbacher Land, werden von der Hilfsorganisation inzwischen unterstützt. Zwei der Projekte stellte Paul Pfundmeier, der die Feier moderierte, den zahlreichen Besuchern vor. Im Januar veranstaltet die Humanitas eine Grand Prix Benefizgala.

Humanitas feiert 25-jähriges BestehenMit der Überraschung hatte Moderator Paul Pfundmeier bis zum Schluss gewartet. Selbst die Mitglieder wüssten noch nichts davon, sagte er und kündigte die Benefiz-Gala in Pöttmes an. Eine Gala, bei der prominente Gäste aus der Welt der Schlagermusik auftreten würden. „Damit wollen wir allen, die uns unterstützen, etwas zurückgeben“, sagte der Moderator. Aus einer Handvoll Mitstreiter, die den Verein vor 25 Jahren aus der Taufe gehoben hatten, ist inzwischen eine stattliche Anzahl von Unterstützern geworden. Die Mehrheit davon passiv im Hintergrund, rund 20 sind aktiv dabei.

Eines der zwölf Projekte, die von der Hilfsorganisation im Ausland unterstützt werden, ist ein Waisenhaus in Ghana. Mindestens einmal im Jahr fahre sie in das westafrikanische Land, sagte Julia Okur, die das Waisenhaus seit 2005 im Rahmen ihrer Diplomarbeit betreut. Sie berichtete von den schwierigen Verhältnissen in dem armen Land, wo Kinder sich oft selbst durchbringen müssen und Säuglinge teilweise sogar auf der Müllhalde ausgesetzt werden. 200 Kinder leben momentan in dem Waisenhaus.

„Weil die Überlebensrate von Säuglingen bei uns so hoch ist, bekommen wir sie von der Polizei gebracht“, erzählte die Psychologiestudentin. Um der Malaria Herr zu werden, will sie bei ihrem nächsten Besuch Moskitonetze im Waisenhaus und den umliegenden Slums, die sie mitbetreut, verteilen. „Bisher hatten wir dafür kein Geld.“

Bis vor drei Jahren hatte der Verein die Spenden ausschließlich für medizinische und soziale Projekte in osteuropäischen und Entwicklungsländern ausgegeben. Dann hatten die Mitglieder beschlossen, Spendengelder auch in Deutschland einzusetzen. Eines der Projekte läuft an der Geschwister-Scholl-Mittelschule in Aichach, wo Humanitas seit Mai 2009 die Schulsozialarbeit unterstützt. Eine wichtige Hilfe, weil die Schule immer mehr Erziehungsaufgaben übertragen bekomme, sagte Rektor Franz Negele. Zwar wird von der Regierung die normale Sozialarbeit auch finanziell unterstützt. „Aber das reicht hinten und vorne nicht“, so der Rektor. Wie wichtig der Sozialarbeiter bei Problemen ist, betonte auch Schulsprecherin Anna Hammer: „Die Schüler gehen gerne hin und reden mit jemandem, von dem man weiß, dass er es nicht weitersagt.“

Zum 25-jährigen Bestehen hatte die Hilfsorganisation zu einem Kinoabend eingeladen. Bevor jedoch der Filmklassiker „Die Feuerzangenbowle“ mit Heinz Rühmann über die Leinwand flimmerte, stimmte das Quartett mit Heinz Pösselt (Geige), Christine Helfer (Akkordeon), Josef Ettl (Gitarre) und Jürgen Kleinhempel (Bass) die Besucher mit Musik aus den 1920er- und 30er-Jahren auf den Film ein. Davor hatten die Bläser der Wittelsbacher Realschule die musikalische Umrahmung des Abends übernommen.

Die Grand Prix Benefizgala findet am Freitag, 14. Januar, im Saal des Gasthauses Ochsnwirt in Pöttmes statt. Der Eintritt ist frei, Spenden kommen der Humanitas Aichach und dem Pflegezentrum St. Hildegard in Pöttmes zugute. Tischreservierung unter Telefon (0 82 53) 17 14.

Von Gerlinde Drexler

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Humanitas Aichach
Hilfe für Haiti ist das aktuellste Projekt von Humanitas Aichach. Der 20 aktive Mitglieder zählende Verein betreut aber noch eine ganze Reihe von weiteren Projekten. Um was es sich dabei im ... mehr
am 28.01.2010 11:23
von Julia Schuhwerk     
Qualmender Ascher löst Brandmeldeanlage aus
Am Montagabend schloss die Frankfurter Bauaufsicht das Cinestar Metropolis in Frankfurt. Der Grund: Massive Mängel beim Brandschutz. mehr
am 29.02.2012 10:33
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung