Illegaler Limonadenverkauf: Fünfjährige wird zu Bußgeld verdonnert

Eine Fünfjährige hat in London Limonade verkauft und wurde deswegen zu 170 Euro Bußgeld verdonnert. Die Empörung darüber war groß.

Symbolbild BlaulichtWährend des Lovebox Festivals ins London hat eine Fünfjährige einen kleinen Verkaufsstand aufgebaut, um selbstgemachte Limonade zu verkaufen. Sie verlangte umgerechnet nur 55 ct. Doch vier Ordnungshüter wurden auf das Mädchen aufmerksam und fragten nach ihrer Genehmigung für den Verkaufsstand. Da sie die nicht hatte, bekam sie einen Strafzettel über ungefähr 170 Euro wie die Hamburger Morgenpost berichtet.

Strafzettel sorgt für Empörung

Der Vater des Mädchens hatte in einem Gastbeitrag des „Telegraph“ über den Vorfall berichtet. Der Strafzettel sorgte für große Empörung. Die Bezirksverwaltung von Tower Hamlets meldete sich prompt per Twitter zu Antwort und entschuldigte sich bei dem kleinen Mädchen. Sie schrieb, dass sie von ihren Mitarbeitern gesunden Menschenverstand verlangt und das sei hier leider nicht der Fall gewesen. Der Bußgeldbescheid wurde natürlich auch zurückgenommen.

Quelle Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Kleines Feuer, große Wirkung
Ein eher ungewöhnliches Hilfeersuchen hatte am Morgen ein Mitarbeiter der Integrierten Leitstelle München abzuarbeiten. mehr
am 01.02.2012 08:33
von Feuerwehr MünchenKleines Feuer, große Wirkung     
Nach einem Verkehrsunfall auf der A 8 bei Leipheim ist die Polizei auf der Suche nach dem Fahrer eines weißen BMW mit DLG-Kennzeichen. Erst nach umfangreichen Ermittlungen habe sich der Hergang des ... mehr
am 09.06.2009 22:35
von retter.tvretter.tv user logo
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung