Johanniter bieten bundesweit das Freiwillige Soziale Jahr an

Sonja Bindl ist Ausbilderin für Erste Hilfe bei den Johannitern

"Ärztin wollte ich werden, seit ich zehn Jahre alt bin", erzählt Sonja Bindl strahlend. Nach dem Abitur an einem Augsburger Gymnasium war für die 20-Jährige klar, wie sie die Wartezeit auf einen Studienplatz verkürzt: Sie macht ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei den Johannitern. Im September hat sie ihre Ausbildung zur Erste-Hilfe-Ausbilderin begonnen, ab dem 4. November hält sie zum ersten Mal selbstständig die Seminare rund um die lebensrettenden Sofortmaßnahmen.

"Ein Sonnenschein" ist die junge Helferin, sagen die Johanniter übereinstimmend, sie bereichert das Team der ehren- und hauptamtlichen Ausbilder. Motiviert hat sie nach dem Abitur quasi nochmals die Schulbank gedrückt: An der Johanniter-Akademie in Münster, an einer Johanniter-Bildungseinrichtung in Nürnberg, aber vor allem auch mit ihrem Mentor in Augsburg hat sie ihr Handwerkszeug gelernt, um Lebensretter selbst ausbilden zu können. "Herzlich und offen wurde ich überall empfangen", sagt Sonja Bindl, "aber dass ist wohl die Grundvoraussetzung, um Johanniter zu sein: die Menschlichkeit." So war es für die Abiturientin auch kein Problem, in der letzten Zeit viel unterwegs zu sein oder ihr Leben umzustellen: "Acht Stunden am Tag arbeiten ist etwas Neues."

Was hat sie in den letzten zwei Monaten gelernt? Sie ist zur Sanitäterin ausgebildet worden, sie hat Pädagogik-, Methodik- und Didaktik-Kurse gehabt und nicht zuletzt war sie auch als Praktikantin mit ihrem Mentor in den Erste-Hilfe-Kursen dabei und hat ihre ersten Unterrichtseinheiten gehalten. Aber nicht nur der Rollenwechsel von der Schülerin zur Lehrerin für Erste Hilfe war prägend für sie, auch die Verwaltungsabläufe im Hintergrund der Ausbildungsabteilung konnte sie kennen lernen. "Das FSJ tut mir gut, ich bin selbstständiger geworden, sagen meine Freunde", erzählt Sonja Bindl. Außerdem ist sie überzeugt, dass ihr das FSJ nicht nur für das Medizinstudium, sondern auch für ihr ganzes Leben nützt. "Bisher habe ich mich noch nicht fertig gefühlt, das FSJ ist für mich ein wichtiger Baustein, bevor ich mein Studium beginne."

Als sie im Internet recherchierte, ist sie gleich auf die Johanniter gestoßen. Gleich hat sie direkt beim Regionalvorstand angerufen, schon für den nächsten Tag war das Vorstellungsgespräch beim Ausbildungsleiter vereinbart. "Aber eigentlich wusste ich schon beim Telefonat: Ich möchte das, ich will Ausbilderin werden!", erinnert sich Bindl. Grund dafür dürfte auch sein, dass ihre Mutter Arzthelferin ist und Sonja Bindl schon von klein auf Ärztin werden wollte. Die Geschichten aus der Praxis haben sie fasziniert, sie war immer an allem, was Anatomie betrifft, interessiert. "Mit dreizehn Jahren habe ich schon den Pschyrembel durchgeblättert", sagt Sonja Bindl schmunzelnd.

Die junge Sanitäterin konnte ihr Wissen schon in der eigenen Familie nutzen: Als ihre Oma in der letzten Woche akut erkrankte, war ihr sofort klar: "Wir rufen jetzt die 112!", sie fühlte sich sicherer, kümmerte sich um ihre Großmutter, bis der Rettungsdienst und Notarzt eintraf. Auch sonst begegnet sie Situationen im Straßenverkehr, bei denen couragierte Ersthelfer gefragt sind, offener: "Ich habe keine Angst mehr, etwas falsch zu machen." Diese Botschaft will sie nun auch in den nächsten zehn Monaten ihres FSJs den Kursteilnehmern vermitteln.

Bei den Johannitern in Augsburg sind derzeit drei Helfer im Freiwilligen Sozialen Jahr engagiert, neben Sonja Bindl in der Erste-Hilfe-Ausbildung sind zwei weitere FSJ-Helfer in der Alltagsbegleitung und im Menüservice im Einsatz. Mehr Informationen zum FSJ bei den Johannitern gibt es online auf www.johanniter-augsburg.de oder unter der Rufnummer 0821 25924-0.

Seit 2003 bieten die Johanniter bundesweit das Freiwillige Soziale Jahr an. Sie gestalten es in Übereinstimmung mit dem Jugendfreiwilligengesetz als Bildungsjahr, in dem 16- bis 27-Jährige Fachkompetenzen genauso erlernen wie soziale und persönliche Fähigkeiten. Ende 2008 waren 794 Freiwillige im Sozialen Jahr für die Johanniter bundesweit im Einsatz.

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Malteser Logo2
Die Malteser in Stadt und Landkreis Augsburg suchen ab sofort wieder dringend Zivildienstleistende sowie Helfer/-innen im Freiwilligen Sozialen Jahr! Nähere Informationen erhalten Interessenten ... mehr
am 26.06.2009 11:19
von retter.tvretter.tv user logo     
Hilfe im Verbund – Das DRK auf der Interschutz 2010
Zum heute vorgestellten Konzept des Bundesfamilienministeriums für den neuen Bundesfreiwilligendienst sagt Clemens Graf von Waldburg-Zeil, Generalsekretär des Deutschen Roten Kreuzes: "Die ... mehr
am 19.11.2010 13:38
von Christian HoferMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung