Johanniter bilden Menschen mit Behinderung in Erster Hilfe aus

"Beim letzten Erste-Hilfe-Kurs vor zwei Jahren war ich fit, jetzt bin ich an den Rollator gebunden. Wie kann ich so helfen?" Die 28-jährige Anja Friebel und vier Mitbewohner des Integrierten Wohnens der Sozialbau in Kempten waren am 8. und 9. Februar die ersten Teilnehmer des neuen Johanniter-Angebots "Erste Hilfe für Menschen mit Behinderung" im Allgäu. Damit wollen die Johanniter gerade Menschen mit körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen die Chance geben, am Leben teilzuhaben und auch Leben zu retten.

Bernd Stempel, der an der Johanniter-Akademie eine spezielle Fortbildung für dieses Kursangebot absolvierte, ermuntert die Teilnehmer, "im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu helfen". Egal ob ein Mensch körperlich oder geistig beeinträchtigt ist, helfen kann jeder: "Lassen Sie sich nicht von nicht-behinderten Menschen abhalten von Ihrem Tun!", betont er. "Rufen Sie um Hilfe, wenn sie gebraucht wird." Denn wenn man selbst aufgrund seiner Behinderung nicht direkt helfen kann, besteht immer die Möglichkeit, Hilfe zu holen. Sich trauen, auf sich und einen Menschen in Not aufmerksam zu machen, ist ein wichtiger Aspekt des Johanniter-Kurses. "Hilfe!", schreit Bernd Stempel im Cafe Etwas nochmals - und die Teilnehmer wissen, dass sie um Hilfe rufen sollen.

Gerade den Notruf und die W-Fragen wiederholt er immer wieder, lässt sie in jedes Beispiel einfließen. Praktisch üben die Teilnehmer den Druckverband, die Maßnahmen beim Auffinden einer Person, Sofortmaßnahmen bei Haushaltsunfällen - selbst die stabile Seitenlage ist für Menschen mit Behinderung kein Problem: "Was Sie nicht selbst tun können, erklären Sie einem Nicht-Behinderten und lassen ihn es ausführen."

Bernd Stempel macht Mut: "Du bist nicht schlechter, nur weil du im Rollstuhl bist." Die Teilnehmerin Barbara Wöhrl (49) ist sichtlich glücklich: "Ich bin froh, dass ich wieder mitmachen kann. Eine Behinderung ist keine Ausrede! Gott sei Dank."

Mehr Informationen zum Kursangebot der Allgäuer Johanniter gibt es im Internet auf www.johanniter-allgaeu.de oder unter der Rufnummer 0700 JOHANNITER (0700 5642664837).

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Aus Angst und Scham wird das Problem der Inkontinenz oft verschwiegen, gerade pflegende Angehörige stellt sie aber oft vor große Herausforderungen. Die Johanniter haben für pflegende ... mehr
am 13.01.2010 08:20
von Raphael Doderer
Johanniter
Nachdem sich zwei Ertrinkungsunfälle mit Kindern am 27. Juli am Bannwaldsee ereignet haben, die Dank sofort eingeleiteter Erste-Hilfe-Maßnahmen glimpflich endeten, weisen die Johanniter darauf hin, ... mehr
am 28.07.2009 15:10
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung