Kreisjugendfeuerwehrzeltlager in Tann (Rhön)

Tann (Rhön) | am 18.07.2010 - 17:36 Uhr | Aufrufe: 483

Jugendfeuerwehren erlebten ein geiles Zeltlager in Tann an der Rhön!

18 Bilder
Die Rhönstadt Tann war in diesem Jahr Austragungsort des Zeltlagers der Kreisjugendfeuerwehr Fulda. An den ersten beiden Wochenenden der Sommerferien, jeweils von Donnerstag bis Sonntag schlugen 59 Jugendfeuerwehren ihre Zelte neben der Sportanlage auf. Ein umfangreiches Programm sorgte dafür, dass keine Langeweile aufkam. Das Wetter, fast durchweg Sonnenschein und heiß sorgte ebenfalls für eine gute Stimmung bei den Jugendlichen.

Nachdem am Donnerstagnachmittag die Zeltstadt aufgestellt war, konnte Kreisjugendfeuerwehrwart Michael Knoth das Lager am Abend eröffnen. Hierzu kamen viele Gäste, wie Landrat Bernd Woide, Erster Kreisbeigeordneter Dr. Heiko Wingenfeld, Erster Stadtrat Waldemar Leubecher, Kreisbrandinspektor und Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Stefan Schmidt sowie Stadtbrandinspektor Thomas Jörges. Diese lobten die Nachwuchskräfte der Feuerwehr für ihre Mitgliedschaft in der Jugendorganisation und Teilnahme am Zeltlager. Der Vertreter der Sparkassen Versicherung Detlef Reich übergab zur Unterstützung des Lagers einen Scheck von 200 Euro. Aber auch die Ehrenmitglieder des Kreisfeuerwehrverbandes Gustav Münker, Walter Krämer, Gerwald Hofmann sowie Eugen Junk schauten vorbei und bekundeten ihre Freundschaft mit den jungen Kameraden.

Das Programm begann am Freitagmorgen nach dem Frühstück mit einer Stadtrally kreuz und quer durch Tann. Hierbei mussten verschiedene Fragen zu Tanner Sehenswürdigkeiten beantwortet werden. Nachmittags hatten die Gruppen die Möglichkeit zu günstigen Preisen die Museen und das Geriethbad in Tann zu besuchen.

Am Freitagnachmittag hatten einige Jugendgruppen die Möglichkeit den Ausbildungsnachweis, die Jugendflamme in der Stufe 2 oder 3 in Form einer kleinen Prüfung abzulegen. Hierbei mussten die Funktionen von feuerwehrtechnischen Geräten erklärt werden oder eine Einsatzstelle abgesichert werden. Andere Bauten einen Wasserwerfer auf oder führten eine Löschübung vor. Der Samstagvormittag stand ebenfalls im Zeichen der Feuerwehrausbildung. Hierbei wurden Themen wie Gefahrgut, Maschinistenausbildung, Kartenkunde, Wärmebildkamera, Technische Einsatzleitung und Sprechfunk, Hilfeleistung nach Verkehrsunfall, Grundtätigkeiten, Umgang mit Leitern und Fettexplosion angeboten. Andere waren im Schützenhaus zum schießen. Ein weiterer Workshop war mit dem Tanner Diakoniezentrum in der Kreativwerkstatt im Kunstcafe wo sich die Teilnehmer zusammen mit den Bewohnern gemeinsam kreativ betätigen durften. Der ehemalige Zöllner Willi Hartmann erklärte in Form von Filmvorträgen und Anschauungsmaterialien die ehemalige innerdeutsche Grenze. Unter der Federführung von Karl Fritsch und seiner Truppe vom Malteser Hilfsdienst aus Petersberg - Steinhaus wurde jeden Mittag eine leckere Mahlzeit an alle Mädchen und Jungen gereicht. Ein Ortsansässiger Metzger und Bäcker versorgte die Jugendfeuerwehren morgens und abends mit frischen Fleisch- und Backwaren. Zu einem Jugendgottesdienst trafen sich die Jugendwehren am Samstagabend in der Tanner Kirche. Diese wurde durch die Konfirmanden sowie den Pfarrern Kleinert und Jäger feierlich gestaltet.

Die Ausrichterjugendfeuerwehren aus den Stadtteilen Neuschwambach-Habel, Theobaldhof und Tann unter der Leitung von Stadtjugendfeuerwehrwart Andreas Jörges und dessen Stellvertreter René Dietrich organisierte am letzten Abend eine Discoveranstaltung auf dem Zeltplatz. Das „Saftwerk“ des Landkreises Fulda lockte mit verschiedenen alkoholfreien Cocktails. Bei wunderbarem Wetter und heißen Temperaturen vergnügten sich die Jungen und Mädchen am Zeltplatz. Manche hielten ihre Füße in aufblasbare Swimmingpools, andere machten eine Wasserschlacht oder plauderten miteinander und schlossen neue Freundschaften untereinander. Das Kreisjugendfeuerwehrzeltlager was in diesem Jahr zum 42. Mal stattfand, zählt zu den Jahreshöhepunkten bei den Jugendfeuerwehren und lässt den Schulstress zum Sommerferienanfang leicht vergessen. Über den organisatorischen Ablauf der Veranstaltung waren die Lagerleitung der Kreisjugendfeuerwehr Fulda sowie die Ausrichterjugendfeuerwehren aus den Tanner Stadtteilen sehr zufrieden.

Und auch die Jugendlichen hatten bei ihrem Zeltlager sehr viel Spaß und freuen sich
schon heute auf das kommende Jahr im Zeltlager was dann in Burghaun stattfindet.

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Vom 31.07-02.08.2009 findet in Wittelshofen das 12. Kreisjugendfeuerwehrzeltlager der Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Ansbach statt. mehr
am 31.07.2009 13:39
von Michi FliegeFrau     
41 Mannschaften beim Bundeswettbewerb der Jugendfeuerwehren im Landkreis Fulda mehr
am 27.06.2010 13:37
von Steffen Hohmann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung