Mann greift Sanitäter an, weil er kurzzeitig Straße blockierte

Am 8. November 2016 wurde in Berlin ein Sanitäter bei einem Einsatz durch einen Autofahrer verletzt. Nun wurde der rücksichtslose Mann verurteilt.

Wie morgenpost.de berichtet, wurde der Rettungssanitäter zunächst von dem Autofahrer rüpelhaft angesprochen, da er ihm außerhalb des Rettungswagens im Weg stand. Nach einem kurzen Wortwechsel fuhr der 25-jährige Mann vorwärts und verletzte den Sanitäter am Knie. Dieser sei bis heute dienstunfähig – sowohl wegen der Verletzung, als auch wegen der psychischen Folgen durch das Ereignis.

Mann bereut sein Verhalten

Doch dies war nicht die einzige Anklage für den rabiaten Autofahrer. Sechs Wochen nach dem ersten Vorfall war er in einen Unfall verwickelt, bei dem er seinem Unfallgegner mit der Faust ins Gesicht schlug. Vor Gericht bereute der Mann sein Verhalten in beiden Fällen und begründete sein Handeln damit, im ersten Fall wegen eines Kindes aufgeregt gewesen zu sein und im zweiten nach dem Unfall unter Schock gestanden zu haben. Das Gericht verurteilte das befremdliche Verhalten mit zehn Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung, acht Monaten Führerscheinentzug und Schmerzensgeld an den Sanitäter in Höhe von 3000€.

Bildquelle: retter.tv Symbolbild

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Bei einem Notfalleinsatz wurde bereits am vergangenen Mittwochabend ein Rettungswagen (RTW) der Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH) von einem 86 jährigen Autofahrer schwer ... mehr
am 23.05.2017 12:41
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Gewalt gegen Einsatzkräfte scheint mittlerweile leider zur Normalität zu gehören. Auf einer Faschingsparty in Kempten wurde ein Sanitäter dermaßen angegriffen, dass er ins ... mehr
am 09.02.2016 11:24
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung