Mann rammt mehrere Autofahrer und bricht bei der Festnahme tot zusammen

Zusmarshausen | am 06.02.2019 - 10:47 Uhr | Aufrufe: 345

Eine tragische Unfallfolge ereignete sich vergangenen Sonntag auf der A8. Ein 59-jähriger Wohnmobilfahrer verursachte mehrere Zusammenstöße und brach schließlich tot zusammen.

Ein 25-Jähriger hatte seinen Kleintransporter in einer Parkbucht abgestellt, als ein 59-jähriger Wohnmobil-Fahrer unvermittelt gegen das Fahrzeugheck des Transporters prallte und sich dort leicht verkeilte. Während der 25-Jährige die Polizei deswegen verständigte, versuchte der Wohnmobil-Fahrer sich von dem Transporter zu lösen.


Mann wechselt unkontrolliert auf die Autobahn

Anschließend fuhr er auf die A8 auf, kollidierte dabei allerdings noch mit einem Schneehaufen und zwei Leitpfosten. In Richtung Stuttgart war er dann nach Angaben von Verkehrsteilnehmern in Schlangenlinien unterwegs, wobei er teilweise alle Fahrstreifen samt Standstreifen nutzte.

Autofahrer versucht 59-Jährigen aufzuhalten

Ein Autofahrer setzte sich schließlich mit seinem Fahrzeug vor das Wohnmobil, als der 59-Jährige auf dem Standstreifen anhielt. Doch dieser setzte seine Fahrt fort und beschädigte das Auto des Helfers dabei schwer. Nach rund 500 Metern Fahrt kam der 59-Jährige dann nach rechts von der Fahrbahn ab, beschädigte zwei Verkehrszeichen und weitere zwei Leitpfosten, bevor sein Fahrzeug endgültig zum Stehen kam.

Fahrer bricht plötzlich in sich zusammen


Bis zum Eintreffen der Streife der Autobahnpolizei hatten Fahrer bereits den Autoschlüssel abgezogen und an sich genommen. Nachdem der Mann deutliche Stimmungsschwankungen von aggressiv bis apathisch zeigte und auch sonst auf Anweisungen nicht reagierte, wurde umgehend ein Notarzt verständigt. Noch bevor dieser an der Unfallstelle eintraf, erlitt der 59-jährige Wohnmobilfahrer offenbar einen Krampf und brach in sich zusammen. Eine anschließende Reanimation verlief erfolglos. Der 59-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle. Nach derzeitigem Stand muss am ehesten von einer medizinischen Vorgeschichte als Todesursache ausgegangen werden.

Quelle: Polizeipräsidium Schwaben Nord
Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Mit 28 000 Einsätzen und sieben Rettungswachen in Neusäß, Meitingen, Gersthofen, Zusmarshausen, Schwabmünchen, Bobingen und Langenneufnach unterhält das Bayerische Rote Kreuz ein dichtes Netz ... mehr
am 12.08.2009 11:04
von Martina PetzFrau     
Nach einem Verkehrsunfall auf der A 8 bei Leipheim ist die Polizei auf der Suche nach dem Fahrer eines weißen BMW mit DLG-Kennzeichen. Erst nach umfangreichen Ermittlungen habe sich der Hergang des ... mehr
am 09.06.2009 22:35
von retter.tvretter.tv user logo
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung