Mann schießt sich mit illegaler Waffe selbst in den Penis

Ein Amerikaner machte vergangene Woche eine wahrscheinlich sehr schmerzhafte Erfahrung. Polizeiberichten zufolge, schoss sich der 46-Jährige in den Penis.

Der 46-jährige Mann aus dem amerikanischen Bundesstaat Indiana war zu Fuß unterwegs und hatte eine 9mm Handfeuerwaffe dabei. Allerdings trug er die Waffe nicht in einem Holster, sondern ungesichert im Hosenbund.

Pistole feuert zu unangenehmen Zeitpunkt

Die Pistole verrutschte und der Mann wollte sie wieder zurecht rücken, kam dabei aber an den Abzug und schoss sich in den Intimbereich. Die Kugel trat knapp über seinem Penis ein und durch den Hoden wieder heraus.

Er hätte keine Waffe besitzen dürfen

Die Polizei traf auf den Mann, als dieser bereits in der Notaufnahme lag. Zusätzlich zu den Schmerzen, kommt auf den 46-Jährigen jetzt nämlich eventuell auch eine Anzeige zu – denn er besitzt keinen Waffenschein.

 

Bild: retter.tv Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Wegen eines Feuers in einer Chemiefabrik im US- Bundesstaat Texas haben zehntausende Bewohner der Stadt Bryan und umliegender Gebiete für Stunden ihre Wohnungen verlassen müssen. mehr
am 31.07.2009 14:47
von Daniel Kempf
Nach einem Verkehrsunfall auf der A 8 bei Leipheim ist die Polizei auf der Suche nach dem Fahrer eines weißen BMW mit DLG-Kennzeichen. Erst nach umfangreichen Ermittlungen habe sich der Hergang des ... mehr
am 09.06.2009 22:35
von retter.tvretter.tv user logo
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung