Mehr als nur Mut

Roggenburg | am 14.10.2010 - 10:06 Uhr | Aufrufe: 118

Für viele Einsätze der Feuerwehr seien mehr als Mut und eine gute Ausbildung notwendig, um die gestellte Aufgabe zu erfüllen, betonte Roggenburgs Bürgermeister Franz-Clemens Brechtel nach der Inspektion der Freiwilligen Feuerwehr Schießen. Dass Brechtel recht hat, kann jeder erfahren, der sich einmal bei einer Feuerwehrübung im Zimmer eines Gebäudes einschließen lässt und dann an einem Rettungsseil durch die verrauchten Räume den Weg ins Freie sucht.

Mehr als nur Mut_RoggenburgErnstfall simuliert

Wenn man sich vorstellt, dass Feuerwehrmänner mit Atemschutzgeräten durch Rauch und Feuer in brennende Häuser vordringen müssen, kann man erahnen, wie wichtig die Simulierung des Ernstfalles zu Übungszwecken für sie ist. So war es auch in Schießen. Zwei Jugendliche waren in einem brennenden Gebäude eingeschlossen. Sie warteten in einem der verrauchten Innenräume auf ihre Rettung. Die beiden hielten es nicht bis zu ihrer Rettung im verrauchten Inneren des vermeintlich „brennenden“ Hauses aus und meldeten sich vorsichtshalber am Fenster zu ihrer „Rettung“.

Die vierzig Aktiven und zehn Jugendlichen der Wehr stellten bei der Inspektion durch Kreisbrandinspektor Willi Schneider und Kreisbrandmeister Günther Wagner unter Beweis, dass sie den ihnen gestellten Brandschutzaufgaben unter Leitung von Kommandant Helmut Gerstlauer in jeder Hinsicht gewachsen sind. In Minutenschnelle war die Mannschaft mit ihrem Gerät zur Stelle und machte sich an die Personenrettung, an die Brandbekämpfung und den Schutz umliegender Gebäude. Zwei Mann mit Atemschutzausrüstung bargen die Vermissten und brachten sie zu einem Ersthilfeplatz. Währenddessen konzentrierte sich die Wehr mit C- und B-Rohren, die an ein leistungsstarkes Löschfahrzeug angeschlossen waren, auf das Löschen des Brandherdes.

Die mit großer Disziplin ablaufende Übung „Die Gruppe im Löscheinsatz“ beeindruckte Kreisbrandinspektor Schneider und Kreisbrandmeister Wagner. Auch die Inspizierung des Feuerwehrhauses, der Geräte und der Ausrüstungsgegenstände gab keinerlei Grund zur Beanstandung durch die Kreisbrandinspektion.

 

Text- und Bildautor: MDE

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Burgau (AZ) - Auf einer Rastanlage der A 8 bei Burgau hat ein polnischer Fahrer aus dem Führerhaus geschossen. mehr
am 05.07.2009 16:15
von Thomas Burghart
Motorsägenkurs für Feuerwehrler
Der Kreisfeuerwehrverband und die Kreisbrand- inspektion Aichach führten in Gundelsdorf einen Motor- sägenkurs Modul 1 und 2 durch. Forstmeister Helmut Waldvogel leitete den ... mehr
am 10.10.2009 10:06
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung