"Mein Mann steckt im Abfluss fest": Ungewöhnliche Rettungsaktion in Düsseldorf

Düsseldorf | am 08.03.2018 - 10:41 Uhr | Aufrufe: 345

Ein Mann blieb beim Reinigen der Dusche mit seinem Finger im Abfluss stecken. 16 Einsatzkräfte waren nötig, um die aufwendige Aktion über die Bühne zu bringen.

Gegen 12:20 meldete die besorgte Ehefrau bei der Leitstelle der Feuerwehr, dass ihr Mann beim Reinigen der Dusche mit seinem Finger im Abfluss steckengeblieben sei, wie die Tageszeitung "die Welt" berichtet, und sie keine Möglichkeiten hätte, ihn zu befreien. Die Leitstelle entsandte nach diesem Notruf Kräfte der Feuerwache Lohausen und der Freiwilligen Feuerwehr Angermund sowie den städtische Rettungsdienst zu der Einsatzstelle im Düsseldorfer Norden. Mit einer aufwändigen und ungewöhnlichen Rettungsaktion gelang es den Einsatzkräften nach 45 Minuten den Eingeklemmten aus seiner unglücklichen Zwangslage zu befreien.  Nach seiner Befreiung wurde der Betroffene kurz untersucht, musste aber nicht in ein Krankenhaus transportiert werden. Der verursachte Sachschaden zur Befreiung wird vom Einsatzleiter auf ca. 500,- EUR geschätzt.

Bildquelle: retter.tv-Symbolbild

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Am Freitag ist es in einem Galvanikbetrieb in Dübendorf zu einem Chemieunfall gekommen. Die chemische Reaktion hatte sich in einem verstopften Abfluss ereignet. mehr
am 15.02.2014 08:48
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Bensheim (ots) - Am Montag, den 15.02.2010, 08:35 Uhr befuhr ein 33jähriger Pkw-Fahrer aus Heppenheim die Schwarzwaldstraße in Bensheim aus Richtung Heppenheim kommend in Fahrtrichtung ... mehr
am 15.02.2010 08:00
von Klaus Wysdak     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung