Mit Auto der Mutter in den Straßengraben

Wertingen | am 06.06.2009 - 08:57 Uhr | Aufrufe: 189

Ohne Führerschein setzte ein 17-Jähriger aus Wertingen am vergangenen Samstagvormittag das Auto seiner Mutter auf einem Feldweg zwischen Roggden und Wertingen in den Straßengraben. Weil den jungen Mann das schlechte Gewissen drückte, wollte er bei der Polizei einen Diebstahl des Fahrzeuges vortäuschen.

retter.tv Fotos
Doch im Rahmen der Anzeigenaufnahme verwickelte sich der 17-Jährige in viele Widersprüche, sodass er schließlich den tatsächlichen Tathergang einräumte. Er war gegen 9.30 Uhr mit dem Pkw seiner Mutter, ohne deren Wissen, unterwegs und kam mangels Fahrpraxis auf einem unbefestigten Feldweg zwischen Roggden und Wertingen ins Schleudern und anschließend von der Fahrbahn ab. Im Straßengraben überschlug sich dann das Fahrzeug. Der Schwarzfahrer konnte sich selbst aus dem Pkw befreien. Da ihn das schlechte Gewissen plagte, wollte er anschließend einen Diebstahl des Autos vortäuschen. Beim Unfall erlitt der 17-Jährige leichte Verletzungen. Am Pkw der Mutter entstand Totalschaden in Höhe von circa 10 000 Euro.

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Am Samstagabend geriet ein PKW in Oberleierndorf in eine allgemeine Verkehrskontrolle. Der Fahrer flüchtete jedoch und stieß dabei einen 9-Jährigen vom Fahrrad. mehr
am 21.08.2013 14:44
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Am vergangenen Wochenende (4.- 5.Juli) trafen sich zahlreiche Feuerwehren und Vereine im Wertinger Stadtteil Prettelshofen, um mit ihren Feuerwehrkameraden das 125-jährige Gründungsjubiläum des ... mehr
am 04.07.2009 19:00
von Martina PetzFrau     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung