Notlandung missglückt

Hochgrat | am 12.08.2009 - 16:22 Uhr | Aufrufe: 80

Ein Gleitschirmflieger hat sich gestern am Hochgrat verletzt, als er notlanden wollte. Wie die Staufner Bergwacht berichtet, war der 43-jährige Oberallgäuer – ein erfahrener Pilot – am Gipfel des Hochgrats gestartet. Als er Probleme bekam, versuchte er, auf 1650 Metern Höhe in der sogenannten Farnach notzulanden.

Dabei zog er sich einen komplizierten Unterschenkelbruch zu. Er musste mit dem Hubschrauber geborgen und in die Klinik nach Murnau gebracht werden.

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Gleitschirm-Pilot übersteht Absturz am Hochschlegel unverletzt
Ein 50-jähriger Salzburger hat am Mittwochnachmittag im Lattengebirge einen Absturz mit seinem Gleitschirm unverletzt überstanden. Die Bergwacht rettete den 50-jährigen Salzburger aus ... mehr
am 28.12.2011 17:15
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Die Rosenbauer Rettungstreppe E8000 war Anfang November 2010 bei der Notlandung eines Airbus A380 in Singapur im Einsatz. Die Maschine konnte sicher am Ausgangsflughafen notlanden und alle 459 ... mehr
am 09.11.2010 15:36
von retter.tvretter.tv user logo     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung