Polizei Köln: Brutaler Übergriff - Wer kennt diesen Mann?

Köln | am 25.11.2009 - 14:09 Uhr | Aufrufe: 467

Bereits am Dienstag (17. November) hat ein bislang Unbekannter in einem Hotel im Kölner Ortsteil Mülheim einen weiblichen Hotelgast (62) angegriffen. Nachdem der als cirka 55 - 60-jährig Beschriebene der Seniorin eine Schnittverletzung beigebracht hatte, flüchtete der Mann.

Bereits einige Tage zuvor hatte die 62-Jährige in dem Hotel an der Schleswigstraße eingecheckt. Am Tattag hielt sie sich gegen 09.50 Uhr in ihrem Hotelzimmer auf. Eigenen Angaben zufolge hatte die Frau die Zimmertür abgeschlossen. Plötzlich, so die Geschädigte später gegenüber den Ermittlern des Kriminalkommissariats 55, sie die Tür aufgegangen. "Ein mir unbekannter, korpulenter Mann kam herein und stürzte sich auf mich", so die Seniorin weiter. "Der etwa 90 Kilo schwere Angreifer würgte mich mit einer Hand. Er führte zudem etwas blinkendes, vielleicht ein Messer mit sich."

Die Angegriffene wehrte sich heftig. Sie trat nach dem Unbekannten und kratzte ihm das Gesicht blutig. Infolge der körperlichen Auseinandersetzung erlitt sie eine Schnittverletzung am Bein. Auf die lauten Hilfeschreie der 62-Jährigen wurde eine Hotelangestellte (37) aufmerksam. Die Kellnerin verschaffte sich Zutritt zu dem Zimmer und forderte den Unbekannten lautstark auf, von seinem Opfer abzulassen. Danach flüchtete der vermutlich Deutsche, der eine kleine schwarze Tasche mitführte, aus dem Hotel.

Ein anderer Hotelgast (37) verfolgte den Flüchtigen noch zu Fuß entlang der Schleswigstraße in Richtung Kieler Straße. An der dortigen KVB-Haltestelle Köln - Buchforst verschwand der Täter in einer Bahn der Linie 11 in Richtung Bergisch - Gladbach.

Die Geschädigte musste in ein Krankenhaus gefahren werden. Am Folgetag konnte sie wieder entlassen werden.

Das Motiv für den Angriff ist nach wie vor unbekannt. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Unbekannte Tags zuvor ebenfalls in dem Hotel eingecheckt hatte. Offensichtlich hatte der Flüchtige allerdings falsche Personalien angegeben. Wenig umsichtig, hatte sich das Personal nach Barzahlung seinen Ausweis nicht vorlegen lassen.

Anhand der guten Personenbeschreibung konnte nun ein Phantombild erstellt werden. Dieses ist unter www.presseportal.de abrufbar.

Das Kriminalkommissariat 55 fragt: Wer kennt diesen Mann? Wem ist eine Person unmittelbar nach der Tat mit blutigen Kratzern im Gesicht aufgefallen? Wer hat diesen Mann am Dienstag (17. November) gegen 10.00 Uhr gesehen oder kann Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben?

Sachdienliche Hinweise werden erbeten unter Tel.-Nr. 0221/229-0. (cg)

Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Wie bereits mit Pressemeldung (lfd. Nr. 0258) berichtet, wird nach dem Überfall auf ein Sonnenstudio vom 13.03.2010, in Dortmund - Mitte, in der Kaiserstraße, ein Tatverdächtiger ... mehr
am 24.03.2010 08:30
von Julia Schuhwerk     
Polizeifahnung Bad Bentheim: Doppelte Rückwand im Kofferraum
In den frühen Morgenstunden haben Beamte des Grenzüberschreitenden Polizeiteams (GPT) neun Kilo Marihuana beschlagnahmt und einen niederländischen Staatsangehörigen ... mehr
am 15.12.2009 09:18
von Julia Schuhwerk     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung