Rosenbauer: BF Potsdam erhält den ersten neuen AT aus deutscher Fertigung

Luckenwalde | am 29.05.2011 - 13:00 Uhr | Aufrufe: 3055

Anfang Juni 2011 feiert die neue Fahrzeuggeneration AT (Advanced Technology) nun auch in Deutschland ihre Premiere: Die Berufsfeuerwehr Potsdam erwartet als erste deutsche Feuerwehr den neuen AT aus der Fertigung Luckenwalde. Erstmalig nach Potsdam zu liefern ist zudem auch für Rosenbauer ein Highlight.

Österreichische Technik für deutsche Expertise

Rosenbauer: BF Potsdam erhält den ersten AT aus deutscher Fertigung

4 Bilder
Potsdam hütet eine der bedeutendsten Stätten des Weltkulturerbes: das Schloss Sanssouci. Schon im 18. Jahrhundert erbaut wird es heute mit der Bau- und Gartenkunst des Rokokos verbunden. Auch die Geschichte der Feuerwehr hat in dieser Stadt tiefe Wurzeln. Bereits seit 1862 setzt sich die Feuerwehr Potsdam für allgemeine Sicherheit ein und feiert 2012 ihr 150-jähriges Bestehen. Mit einer stolzen Geschichte entwickelte sich auch die Affinität zu Innovation und exzellenter Technik. Erst im vergangenen Jahr wurde die neue Feuer-Rettungswache Potsdam eröffnet, um moderner Technologie einen Platz zu geben. Das stetig wachsende Einsatzaufkommen der vergangen Jahre bedingte eine Weiterentwicklung in punkto Technik und Leistung – mit der Anschaffung des neuen AT ist das erfahrene Team der Feuerwehr Potsdam nun bestmöglich im Einsatz gerüstet.

Der neue AT wird sowohl in der Rosenbauer Konzernzentrale Leonding als auch am deutschen Fertigungsstandort Luckenwalde produziert. Das neue HLF 20/16 ist somit der erste neue AT aus deutscher Fertigung, basierend auf einem MAN-Fahrgestell. Ein flexibles Aluminium Aufbausystem reduziert nicht nur das Gewicht, sondern ermöglicht auch eine verbesserte Raumnutzung. Mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 15.000 kg wird durch höhere Gerätetiefräume und mehr Stauräume Platz für individuelle Detaillösungen geschaffen.

Design und Technik vereint

Die Mannschaftsraumtüren des 340 PS starken HLF 20/16 sind aus unverkennbarem schwarzem Glas mit elektrischen Fensterhebern ausgestattet. Die kombinierte Glastür hat den Vorteil, bessere Lichtverhältnisse in der Kabine zu schaffen und vor dem Aussteigen bereits die Sicht auf Hindernisse neben dem Fahrzeug zu ermöglichen. Das begehbare Aufbaudach inkl. Aufstiegsleiter, die eingebaute Klimaanlage im Mannschaftsraum sowie taktische Designbeklebung und Lackierungen in feuerrot und reinweiß sind kundenindividuelle Ausstattungselemente.

Auch mit der eingebauten Löschtechnik, der Feuerlöschkreiselpumpe N25 mit einer Leistung von 2.400 l/min bei 10 bar, einem 2.000 l Löschwassertank sowie dem fest eingebauten 200 l Schaummitteltank überzeugt das Fahrzeug. Ergänzend dazu die automatische Pumpendruckregulierung und Tanküberfüllsicherung sowie der pneumatisch ausfahrbare Lichtmast mit 6x24 Volt Xenon-Scheinwerfern. Die automatisch einschaltbare Warnblinkanlage, die Nahumfeldbeleuchtung sowie die im hinteren rechten Geräteraum untergebrachte Schnellangriffseinrichtung ermöglichen schnelles Agieren am Einsatzort und sparen kostbare Zeit.

Präsentation auf der vfdb-Fachtagung 2011

Erstmals vorgestellt wird das Fahrzug auf der vfdb-Fachtagung in Berlin. In Potsdam ist man berechtigt stolz und beauftragte bereits ein zweites baugleiches Fahrzeug. Die höchsten Erwartungen stellt die Feuerwehr an die LED-Technik. Homogenes Licht bei höchster Lichtausbeute und geringstem Stromverbrauch verspricht der neue AT - wohl einer der wenigen Gründe sich auf den nächsten Nachteinsatz zu freuen!


Quelle: Rosenbauer

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Rosenbauer Standort Luckenwalde
Die Rosenbauer Feuerwehrtechnik GmbH mit Sitz in Luckenwalde schafft Raum für individuelle Feuerwehrtechnik und leistet damit einen wesentlichen Beitrag zur innovativen Branchenstruktur der ... mehr
am 14.06.2011 12:00
von retter.tvretter.tv user logo        
Rotkreuz-Katastrophenhelfer aus NRW mit Bambi ausgezeichnet
Claus Muchow, Schornsteinfegermeister aus Steinfurt/NRW und erfahrener Rotkreuz-Katastrophenhelfer, hat heute den Medienpreis Bambi in der Kategorie „Stille Helden“ erhalten. Patricia ... mehr
am 12.11.2010 08:39
von Andreas RachMann     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung