Rosenbauer Deutschland und Rosenbauer Feuerwehrtechnik fusionieren

Luckenwalde | am 02.09.2011 - 09:28 Uhr | Aufrufe: 1238

Rückwirkend auf den 1. Januar 2011 werden die beiden deutschen Gesellschaften Rosenbauer Deutschland GmbH mit Sitz in Passau und die Rosenbauer Feuerwehrtechnik GmbH mit Sitz Luckenwalde fusionieren.

Rosenbauer LogoDie Verschmelzung der beiden Gesellschaften, nunmehr Rosenbauer Deutschland GmbH mit Sitz in Luckenwalde, wird mit der erfolgreichen formellen Eintragung im Handelsregister beim Amtsgericht Potsdam in Kürze wirksam. Die Bedeutung des deutschen Marktes für den Rosenbauer Konzern und die Nähe zu den Kunden führen zur Neuorientierung der Standorte in Deutschland. Mit der Fusion stärkt Rosenbauer auch die Markttransparenz am deutschen Markt.

Weiters ermöglicht die Fusion die Vereinigung des starken Vertriebsnetzes in Deutschland mit drei Vertriebszentren in Luckenwalde, Bremen und Karlsruhe sowie 19 eigenständigen Vertriebspartnern, die mit ausgezeichnetem Know-how ein hochwertiges, umfangreiches Produktsortiment anbieten können.
Die Neuausrichtung am deutschen Markt wurde dadurch eingeleitet, dass beide Gesellschaften bereits mit Wirkung Anfang 2010 unter eine einheitliche Führung gestellt wurden.

„Mit diesem Schritt haben wir die Struktur der deutschen Gesellschaften vereinfacht und Rosenbauer für die Zukunft in Deutschland bestens gerüstet. Die Kunden profitieren von der gebündelten Betreuung aus einer Hand sowie von einem optimierten Produkt- und Serviceangebot.", so Geschäftsführer Ing. Klaus Tonhäuser.

Luckenwalde bleibt weiterhin Produktionsstandort für das Kommunallöschfahrzeug – den neuen AT, für das Normfahrzeug EuroSystem sowie für die Kabinen des Flughafenlöschfahrzeuges PANTHER. Das vollständige Produktspektrum reicht dabei von Kommunal-, Industrie- und Flughafenlöschfahrzeugen bis hin zur feuerwehrspezifischen Ausrüstung, Löschsystemen und stationären Löschanlagen. Nach der Fusion beschäftigt die Rosenbauer Deutschland GmbH rund 230 Mitarbeiter und fertigt über 500 Feuerwehrfahrzeuge für In- und Ausland und ist damit ein bedeutender Standort im Rosenbauer Konzern.

Der Vertrieb und Fertigung von Hubrettungsgeräten werden weiterhin durch Metz Aerials mit Sitz in Karlsruhe durchgeführt.

Quelle: Rosenbauer

Weitere Beiträge:
Rosenbauer-Chef Wagner legt sein Vorstandsmandat nieder
Wechsel bei Rosenbauer: Dieter Siegel übernimmt den Vorstandsvorsitz von Julian Wagner. Julian Wagner legt sein Vorstandsmandat aus gesundheitlichen Gründen nieder. mehr
Rosenbauer Logo
Julian Wagner legt nach 43 Dienstjahren und 30 Jahren an der Spitze des Unternehmens aus gesundheitlichen Gründen mit Ende September 2011 sein Vorstandsmandat nieder. Der Aufsichtsrat hat ... mehr
Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Fusion vollzogen: Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V. (bvbf) neu gegründet
Mitgliederversammlungen von BVBF, BVBK und BVQS votierten mit großen Mehrheiten für Zusammenschluss. mehr
Rosenbauer Standort Luckenwalde
Die Rosenbauer Feuerwehrtechnik GmbH mit Sitz in Luckenwalde schafft Raum für individuelle Feuerwehrtechnik und leistet damit einen wesentlichen Beitrag zur innovativen Branchenstruktur der ... mehr
am 14.06.2011 12:00
von retter.tvretter.tv user logo        
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung