Stadt Winnenden entscheidet sich für Amokalarmsystem von Honeywell

Winnenden | am 28.02.2011 - 10:34 Uhr | Aufrufe: 374

Honeywell hat die Albertville Realschule im Auftrag der Stadt Winnenden mit einem Amokalarmsystem ausgestattet. Das neue Sicherheitssystem sorgt ab sofort dafür, dass Alarmmeldungen direkt und ohne Verzögerung an die Polizei übermittelt werden. Das System ist so konzipiert, dass Fehlalarme weitgehend ausgeschlossen sind.

Honeywell LogoDie Albertville Realschule ist eine der ersten Schulen in Deutschland, die ein ausschließlich für die Amokalarmierung konzipiertes System erhalten hat. Die Stadt Winnenden hat sich angesichts des Amoklaufs mit 16 Toten, der im März 2009 an dieser Schule stattgefunden hat, entschieden, ein besonders ausgefeiltes technisches System umzusetzen. Das Sicherheitskonzept und das Amokalarmsystem ist vom Planungsbüro Gräßle und Heinzelmann aus Winnenden und der Errichterfirma T.E.D. Com, in enger Abstimmung mit dem Landeskriminalamt und Honeywell entwickelt worden.

Um den Anforderungen der Schule gerecht zu werden, eine einfache Bedienung zu gewährleisten und Missbrauch zu verhindern, werden bei diesem System ID-Karten und kontaktlose Lesegeräte von Honeywell eingesetzt. Die Lehrkräfte und Schulangestellten müssen im Notfall die ID-Karte nur vor eines der Lesegeräte halten, die in den Räumen installiert sind. Der Alarm wird direkt an die Polizei übermittelt. Jede ID-Karte enthält einen eindeutigen Schlüssel, der den Besitzer der Karte berechtigt Alarm auszulösen. Dieser Schüssel-Code wird zusammen mit der Position des Lesegeräts an die Polizei übermittelt, so dass die Beamten ermitteln können, wer Alarm ausgelöst hat und wo sich die Person im Gebäude befindet.

„Uns war es wichtig, an der Albertville Realschule ein besonders sicheres System mit schnellen Reaktionszeiten zu installieren, das auch Vorbildcharakter für weitere Projekte haben könnte“, sagt Klaus Hägele, Amtsleiter und Stadtbauoberrat von Winnenden. „Wir haben uns letztendlich bei der Ausstattung des Amokalarmsystems für Honeywell entschieden, weil sie alle nötigen Komponenten aus einer Hand liefern konnten, die den höchsten Sicherheitsanforderungen genügen.“

Quelle: Honeywell

Hinterlegte Stichworte (Tags)
Bilder und Videos zu diesem Beitrag
Das könnte Sie auch interessieren
Bedienfeld Alarmsystem
Schule in Pfaffenhofen nimmt neues Alarmsystem in Betrieb: Es war kaum zu überhören: Am Freitag nahm die Hermann-Köhl-Schule in Pfaffenhofen ihr neues Alarmsystem offiziell in ... mehr
am 21.01.2011 10:00
von retter.tvretter.tv user logo     
Björn Steiger Stiftung übergibt AED an Landgestüt
100.000 Menschen sterben jährlich am plötzlichen Herztod, auch junge und sportliche Menschen. Durch sofortige Herz-Lungen-Wiederbelebung und Laien-Defibrillation durch AED-Geräte ... mehr
am 24.02.2012 10:45
von retter.tvretter.tv Profilbild     
Um diese Funktion zu nutzen,
müssen Sie ein registriertes Mitglied von retter.tv sein.

Sie wollen aktiv an retter.tv teilnehmen, dann melden
Sie sich jetzt kostenlos an.

weiter zur Anmeldung